This is Halloween!

Hallo Freunde der Nacht - oder eher des verkaterten Morgens!

Herr J. und ich sind gerade wieder zu Hause gelandet und ich hoffe, dass ich diesen Post hier noch fertig bekomme, ehe ich gleich wieder in die Uni entschwinde.. seufz.

Gestern war sie also - unsere erste (und großartige) Halloweenparty!



Habe ich nicht tolle Freunde? Ein bisschen Bammel hatten Frau J. und ich, dass sich vielleicht alle schon zu erwachsen für Kostüme fühlen - aber nach genügend DrohSMSn sahen sie SO TOLL aus!
Könnt ihr alle Kostüme benennen?

Natürlich sollten die Nasen dafür auch belohnt werden!
Die rechte Hälfte unseres Buffets sah wie folgt aus:


Mit folgenden Köstlichkeiten habe ich den Blutzucker meiner Herzensmenschen in die Höhe schießen lassen:


Monstergebiss-Cookies


dieses Rezept habe ich von Sinichan bekommen, es ist aus der aktuellen Lecker-Ausgabe

Was ihr braucht:
für 14 Stück

  • 28 Cookies (ich habe sie nicht selbst gemacht - bis jetzt ist mir kein Cookie-Rezept gelungen)
  • 200g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • rote Lebensmittelfarbe
  • kleine Marshmallows
  • Mandelsplitter

Wie ihr es macht:

1 Verrührt das Eiweiß mit dem Puderzucker zu einer cremigen Masse und färbt sie mit der Lebensmittelfarbe zu einem schönen Rosa.

2 Bestreicht einen Cookie mit dem Zuckerguss und klebt die kleinen Marshmallows am Rand auf.
Wenn ihr nur große Marshmallows findet, könnt ihr diese auch klein schneiden.
Setzt einen zweiten, bestrichenen Cookie obendrauf und drückt ihn gut fest.

3 Steckt zwei Mandelsplitter für die Fangzähne zwischen die Marshmallows und lasst alles für ca. 2 h fest werden.




Dr. Marshenstein
oder auch : Minecraft-Zombies!
Danke liebe S. für diesen treffenden Kommentar!



Eigentlich hatte ich vor, die Dr. Marshensteins etwas kleiner zu machen, aber dann fand ich bei Galeria Kaufhof diese RIESEN Marshmallows und konnte einfach nicht widerstehen!

Was ihr braucht:
für 10 Stück

  • 10 Riesenmarshmallows
  • 3 Tafeln weiße Schokolade
  • 2 Tafeln dunkle Schokolade
  • grüne & schwarze Lebensmittelfarbe
  • Holzspieße

Wie ihr es macht:

1 Steckt eure Marshmallows auf die Spieße. Schmelzt zuerst die weiße Schokolade überm heißen Wasserbad und färbt sie mit grüner Lebensmittelfarbe schön giftgrün ein!
Tunkt nun nacheinander die Marshmallows in die Schokolade und lasst sie dann auf Backpapier trocknen.
(Ihr lasst sie also mit den Spießen nach oben trocknen!)

2 Nun wird die dunkle Schokolade geschmolzen und mit der schwarzen Lebensmittelfarbe tiefschwarz gefärbt. Die Schokolade gebt ihr dann als Haare auf die Marshmallowseite, in der der Spieß steckt. Mit einem Zahnstocher könnt ihr dann noch ein Gesicht auf den Marshmallow zeichnen.
Ich hätte so gerne Lebensmittelfarbstifte!!

3 Lasst auch diese Schicht Schokolade gut trocknen und genießt den Dr. Marshenstein dann am besten zu zweit ♥




Cookies-Cupcakes


Das Rezept findet ihr hier - nur habe ich anstelle von Oreos normale Cookies genommen.
Das Frosting ist ebenfalls das gleiche wie bei den Oreo-Cupcakes, nämlich ein Mascarpone-Frischkäse-Frosting!



Mummy-Dogs


Was ihr braucht:
für 20 Stück

  • 20 Würstchen
  • eine Packung Blätterteig (Kühlregal)
  • ein Eigelb

Wie ihr es macht:

1 Schneidet den Blätterteig in 20 längliche Stücke.
Ich habe die kurze Seite des Blätterteigs als Ausgangslänge genommen und dann einfach 20 Stück runtergeschnitten.

2 Umwickelt jedes Würstchen mit einem Blätterteigstrang (so wie eine Mumie) und drückt diesen gut fest.
Heizt den Ofen auf 180° vor und bestreicht alle Würstchen mit etwas Eigelb.

3 Die Würstchen kommen dann für 10-12 Minuten in den Ofen. Schaut einfach, wann sie gut gebräunt aussehen und ihr sie am liebsten auf der Stelle verputzen würdet!




und last but not least Wodka-Wackelpudding!


Hier muss ich gestehen, dass ich etwas über die Stränge geschlagen habe - denn auf 3 Liter Wackelpudding-Endprodukt kam eine ganze Flasche Wodka. Aber naja - nachher ist man immer schlauer!

Was ihr braucht:

  • je eine Packung roter & grüner Wackelpudding (pro Packung zwei Beutel)
  • Wasser
  • ca. 12 EL Zucker
  • Wodka
  • Gummitiere

Wie ihr es macht:

Pro Beutel (oder pro Packung? Ich habe alles weggeworfen - ich hoffe, ich sage hier jetzt nichts Falsches! Schaut am besten noch einmal auf die Packung!) benötigt man 500 ml Wasser - ich habe diese Menge allerdings halbiert und die andere Hälfte mit Wodka ersetzt. Ihr macht das am besten nach eurem eigenen Belieben! Hier ist jetzt auf jeden Fall das 50:50 Rezept!

1 Gebt den ersten Beutel eures Wackelpuddings (zB rot) in eine Schüssel. Gebt 3 EL Zucker hinzu.  Erhitzt die Hälfte des auf der Packung angegebenen Wassers im Wasserkocher und gießt dieses über das Pulver und den Zucker. Nun heißt es gut umrühren, bis sich alles aufgelöst hat. Ist die Mischung etwas abgekühlt, gießt ihr den Wodka (gleiche Menge wie beim Wasser) hinzu und rührt ihn unter. Achtung - Kopf weg! 
Gießt den Wackelpudding nun in eine größere Schüssel und lasst ihn hart werden (dauert leider etwas).

2 Ist der Wackelpudding leicht fest, drückt ihr eure Lieblingsgummitiere hinein.
Zum Beispiel saure Würmer, Gummischlagen etc.

3 Nun wiederholt ihr Schritt 1+2  mit den restlichen Wackelpuddingpulverbeutel.

4 Ist der ganze Wackelpudding fest, könnt ihn auf einen großen Teller stürzen & mit weiteren Gummitieren dekorieren!



Leider nicht mit auf den Bildern - aber dennoch extrem lecker:
Nacho-Salat
dieser ist hier unten links zu erkennen:


Was ihr braucht:

  • 200g Hackfleisch (+Soße? Ich weiß leider nicht, was die Jungs da immer reinhaun!)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Dose rote Bohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 Salatkopf
  • 2 Becher Creme fraîche
  • 1 Tüte Reibekäse
  • Nachos


Wie ihr es macht:

1 Bratet das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer an. Ist es abgekühlt, gebt ihr es in eine große Schüssel.
Gießt die Bohnen und den Mais ab und gebt diese auf das Hackfleisch.

2 Nun schichtet ihr abwechselnd Salat und Creme fraîche über den Bohnen und dem Mais.
Darüber kommt dann eine Schicht Reibekäse und das ganze wird abgeschlossen mit einer Schicht Nachos.

Superdupermegagehaltvoll+lecker!

Dazu noch Chilli con Carne und leckere Kürbissuppe von der allerliebsten Frau J.!

Kann es perfekter laufen?

Der Abend wurde feuchtfröhlich - leider habe ich kein Bild von der Deko gemacht, Herr J., Herr J. Nr. 2 und ich hatten uns da nämlich ganz schön viel einfallen lassen. Die kleinen Spinnen der Cookie-Cupcakes fand man zB noch in der ganzen Wohnung!

Wie war euer Halloween? Habt ihr gefeiert oder einfach nur den freien Abend genossen?

Ich freue mich einfach schon so sehr auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt "This is Halloween, Halloween, Halloween!"






Kommentare

  1. Super cool :) Schön, dass ihr so viel Spaß hattet und sich auch alle verkleidet haben! Als wir mal eine Faschingsfeier machten, hatten wir auch erst Angst, aber JEDER ist verkleidet gekommen :)

    Bei euch lief also auch ein Son Goku rum? :D sehr cool.

    Und danke fürs erwähnen in deinem Post :) ICh bin neidisch und hätte gerne mitgefeiert :D Ich musste bis 19 Uhr arbeiten und am nächsten Tag (also heute) wieder um 6 aufstehen und wieder zur Arbeit (wo ich immer noch sitze^^)! Da war nichts mit feiern :D

    AntwortenLöschen
  2. Haha, Son Goku gefällt mir ja am Besten, auch wenn ich das Kostüm erst am Shirt erkannt hab :D

    Schau mal bei mir im Blog unter "Küchenzauber" nach, da habe ich ein wahnsinnig leckeres Cookie-Rezept (die auf den Fotos sind mir anfangs misslungen, eigentlich sehen die wie waschechte Cookies aus^^) und ich war mal so frei, dich bei mir in der Sidebar zu verlinken... tüdelüü^^

    AntwortenLöschen
  3. UI! Ein toller Beitrag ! Ihr seht alle so richtig zum Fürchten aus !! Auf eine gute Art und Weise natürlich :D

    Das Essen lässt wohl auch keine Wünsche offen - herrlich!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. man kann niemals zu erwachsen für richtig coole kostüme sein, das geht gar nicht.
    und wenn man sich eben ein stern übers auge malt und als kiss geht :D
    die perrücke ist auch nicht schlecht. und bei einem tollen halloweenbuffet muss man ja wohl halloweenmäßig aussehen. so einfach ist das :D

    AntwortenLöschen
  5. wow, da habt ihr euch ja richtigg viel arbeit gemacht! sieht alles sehr toll aus! :)
    ich finde auch, für coole kostüme kann man nicht zu alt sein :) wäre ich doch nur nicht so ein halloween muffel :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube, ich habe gerade einen neuen Lieblingsblog gefunden. Ich finde es toll, wie du nicht nur unsere Münder wässrig machst sondern gleich mal Rezepte mit draufpackst, damit wir es bei Bedarf nachkochen/backen/garnieren/zubereiten können. Top notch!

    Deine neue Leserin Eli

    http://elivahellena.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja echt lecker aus! Super, dass du immer gleich Rezepte mit dazu schreibst!

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab ja bis jetzt echt viele Halloween Posts gesehen,m aber das hier ist der erste mit Halloween essen. Daumen Hoch, mal was anderes :)
    http://saskias-simplicity.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Wow, wie cool ! Ich habe Halloween dieses Jahr nicht zuhause gefeiert, deshalb musste (durfte) ich auch kein Buffet machen... aber deins sieht echt super aus!

    AntwortenLöschen
  10. haha, schaut alles saugeil aus! Die Kostüme und das Buffet (obwohl ich das Deko mit Insekten schon fast zu gruselig finde, schaut so echt aus :-D und ich hab Insektenphobie :-))
    Das sieht alles toll aus, aber nicht so unecht perfekt, wie bei manch einem! Schaut immer noch gemütlich aus und eben echt! Weißt, was ich meine? Ich finde das super!!
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
  11. ui, das schaut ja nach einer schaurig schönen hallowee-party aus mit gruselig-leckeren snacks! :)

    liebe grüße! :)

    AntwortenLöschen
  12. Richtig Tolle Sachen hast du da Gezaubert, der Nacho Salat wird auch immer von meinem Mann gemacht, beim Fleisch ist immer ne SalsaSoße mit drin ;)
    wenn du ein ganz genaues Rezept möchtest frage ich ihn gerne für dich
    Gruß Froschmama

    AntwortenLöschen
  13. Wenn ich mir Deine Bilder von eurer tollen Party so anschaue, faellt mir auf, dass ich anscheinend nur langweilige Leute kenne :o)

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen