Veggie Burger im Asia-Style: Mit mariniertem Tofu, Pak Choi und Koriander-Joghurt-Dip!

veggie tofu burger asia style
Ich LIEBE Burger! Egal in welcher Form und Größe (wobei größer hier eindeutig immer besser ist!) - und am besten noch mit ganz viel Dip & Soßen!

Als Herr J. und ich uns dazu entschlossen, endlich mal wieder selbst Burger zu machen, war klar, dass ich mich dieses Mal nicht zu Fertig-Buns hinreißen lasse ("Aber die gehen doch auch!"). Ne, nix da! Buns selber machen stand auf dem Programm. Und eins sei sicher: So schnell kommen für Herrn J. die Fertigteile nicht mehr in Frage ;)

veggie tofu burger asia style

Bei Vera von Nicest Things bin ich  auf dieses tolle Rezept für Burger-Buns mit Sojasoße gestoßen: Jackpot! Zusammen mit lecker süß-scharf mariniertem Tofu, knackigen Pack Choi und einem tollen Dip aus Koriander und Joghurt ist der Burger echt der Hammer!

Dazu gab es bei uns selbstgemachte Pommes und ein paar Pimientos de Padrón, das sind kleine grüne Paprikas die in einer Pfanne kross angebraten und dann mit schön viel Meersalz serviert werden. Yay!

Aber jetzt heißt es Bühne frei für den Star der Show: meinen Veggie Burger!

veggie tofu burger asia style

Veggie Burger im Asia-Style: Mit mariniertem Tofu, Pak Choi und Koriander-Joghurt-Dip


Was ihr braucht
für 4 Burger

für die Buns
Rezept nach der wundervollen Vera von Nicest Things

  • 200ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 100 ml dunkle Sojasoße
  • 600g Mehl
  • 2 TL Kurkuma
  • 30 ml Öl
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 3 EL Wasser
  • schwarzer Sesam

für den Belag

  • 1 Block Tofu
  • 100 ml Sojasoße
  • 100 ml Teriyaki-Soße
  • 1 EL Sriracha-Soße
  • 6 Köpfe Pak Choi
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

für den Koriander-Joghurt-Dip

  • 1 Bund Koriandergrün
  • 250 g Naturjoghurt (wer nicht auf die Linie achten braucht, nimmt Mayo!)
  • 5 saure Gurken
  • 2 EL Gurkenwasser
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft


Wie ihr es macht

1 Für die Buns: Löst Hefe und Zucker im lauwarmen Wasser auf und lasst sie ein paar Minuten stehen. Rührt dann die Sojasoße unter. In einer großen Schüssel vermengt ihr das Mehl mit dem Kurkuma, Öl und einem ganzen Ei. Gießt die Hefe-Mischung unter und knetet alles zu einem glatten Teig.

2 Den Teig vierteln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit etwas Mehl bestäuben und mit einem Küchentuch abdecken. Für 30 Minuten an einem waren Ort gehen lassen.

3 Den Ofen auf 175° vorheizen. Das übrige Eigelb mit dem Wasser verquirlen. Die Buns damit einpinseln und mit dem schwarzen Sesam bestreuen. Im heißen Ofen für ca. 20 Minuten ausbacken.

4 Für den Belag: Schneidet den Tofublock von der breiten Seite aus in acht Scheiben. Tupft sie mit einem Küchentuch ab. In einer tiefen Schale mixt ihr die Soja-, Teriyaki und Sriracha-Soße. Legt die Tofuscheiben in die Mischung und lasst sie darin ziehen.
Bringt in der Zwischenzeit einen Topf Wasser zum Kochen und blanchiert darin euren Pak Chaoi für 2-3 Minuten. Mit kaltem Wasser abgießen, den Strunk entfernen und halbieren. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

5 Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Tofuscheiben portionsweise anbraten, bis sie von beiden Seiten knusprig sind.

6 Für den Koriander-Joghurt-Dip: Das Koriandergrün und die sauren Gurken fein hacken. Beides mit dem Joghurt und dem Gurkenwasser verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Tipp: Wer es ganz fein haben will, püriert den Dip noch einmal mit dem Stabmixer durch.

7 Burger zusammenbauen: Die Buns halbieren und die unterere Hälfte mit dem Dip bestreichen. Darauf die Frühlingszwiebeln und den Pak Choi geben. Je zwei Tofuscheiben daraufgeben, mit Dip und der oberen Bun-Hälfte abschließen.

Fertig!


PS: Diesen Burger reiche ich natürlich nur allzu gerne bei Tina's tollem Burger-Event auf LECKER & Co. ein!

Kommentare

  1. Liebe Liv,


    oh yummy - ich liebe Teriyaki Soße und ich liebe Koriander und ich liebe Asia-Food und überhaupt hast du mit diesem Burger ja total meinen Geschmack getroffen. Super lecker! Danke Dir für dieses tolle Rezept!

    Liebe Grüße,

    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Ich find das sooo cool, wie viele vegetarische Burgervarianten es gibt, yaaay :D Die Vera-Buns hab ich auch schon eingemerkt, jetzt wirds echt mal Zeit die nachzubacken ;)
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm so eine tolle Kreation! Ich liebe Veggie Burger und der Asia Style dazu hört sich so lecker an und sieht auch so aus. :)

    Ganz liebe Grüße
    Anita ★

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein tolles Rezept. Und die Photos sind einfach genial. Danke vielmals.

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Rezept mit genau den richtigen Zutaten sieht echt lecker aus, den werden wir ausprobieren. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen