Veganes Phở - Eine Suppe zum gesund werden



Eigentlich wollte ich dieses Jahr schon viel eher mit dem Bloggen beginnen - nun ist schon eine ganze Woche in 2015 verstrichen und ich kann euch erst jetzt mit diesem genialen Rezept beglücken. Wieso? Nun ja, das neue Jahr hat mich erst einmal schön auf die Couch verfrachtet und während ich zwischen Taschentüchern und Lutschtabletten wieder genas, köchelte auf dem Herd die leckere Suppe und half mir dabei auch noch ein ganzes Stückchen ;)

Phở ist eigentlich ein Frühstücksgericht, doch mit dieses Rezept, welches ich auf myvega.com gefunden habe, könnt ihr natürlich auch zum Mittag oder Abendbrot verspeisen ;)
(Mir ist bewusst, dass diese Interpretation wahrscheinlich nicht an ein traditionelles Phở herankommt - deswegen dürft ihr es auch einfach Nudelsuppe nennen!)

Zusammen mit dem Phở möchte ich heute auch einen neuen Post-Aufbau probieren, ihr findet das Rezept also nicht wie gewohnt zwischen den Bildern sondern am Ende des Beitrags!


Für die Brühe des Phở benötigt ihr Zitronengras. Mittlerweile ist es ja Gott sei Dank nicht mehr so schwer, da ran zu kommen. Solltet ihr dennoch in Notlage um frisches Zitronengras sein, lege ich euch Casa Deli* ans Herz, denn dort wird das Zitronengras in getrockneter und extrem schick verpackter Form angeboten. Den Shop werde ich euch im nächsten Post, wenn es um leckere Kürbis-Kimchi-Burger geht, noch einmal genauer vorstellen.




Vegan Phở nach myvega

Was ihr braucht
für 4 Personen
für die Brühe
  • 6 getrocknete Shitake-Pilze
  • ein daumengroßes Stück Ingwer, in Scheiben geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, in Scheiben geschnitten
  • 1 Stange Zitronengras, aufgebrochen ODER 3 TL getrocknetes Zitronengras zB von hier*
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 Fenchelknolle, grob geschnitten
  • 1 Zwiebel, grob geschnitten
  • 4 Frühlingszwiebeln, grob geschnitten
  • 800 ml Wasser
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojasoße
für die Einlagen
  • 250 g Reis- oder Glasnudeln
  • Gemüse eurer Wahl (ca. 100 Gramm von jedem), zB Möhren, Rot- und Chinakohl, Pilze, Chilli, Fenchelgrün, Paprika

Wie ihr es macht

1 Gebt alle Zutaten für die Brühe in einen großen Topf, kocht sie einmal auf und lasst sie dann bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten vor sich hin köcheln.

2 Gießt sie dann durch ein Sieb, fangt die Brühe dabei auf und gebt sie zurück in den Topf zum Warmhalten.

3 Bereitet eure Nudeln nach Packungsanleitung zu. In der Zwischenzeit putzt ihr das Gemüse und schneidet es in feine Streifen oder Stücke.

4 Verteilt die Nudeln auf eure Schüsseln und gebt je 3-4 Kellen Brühe hinzu. Das Gemüse nehmt ihr entweder mit an den Tisch, damit sich jeder nach Lust und Laune bedienen kann oder ihr gebt es gleich zur Suppe und serviert sie fertig am Tisch!



* Werbung