Sonntag, 31. August 2014

[Foodchallenge] Wie mich Pflaumenkrokant fast um den Verstand brachte..

Diesen Monat standen die Pflaumen auf dem Programmplan unserer Foodchallenge - und erstaunlicherweise ist kein einziger Pflaumenkuchen dabei herausgekommen. Unglaublich! ;) Dafür gibt es heute vier richtig tolle Gerichte für euch, von süß bis herzhaft!




Jazmin  verwöhnt und mit einem Pflaumencrumble mit Vanillesahne, bei Maria gibt es wunderbare Hähnchen-Pflaumen-Wraps mit Bacon und Honig-Senf-Soße, ich steure meine weiße Schoko-Zimt-Mousse mit Rosmarin-Pflaumen und Pflaumen-Krokant-Segel bei und Maike rundet das ganze mit ihre mollig warmen Pflaumenknödeln ab!

Die Überschrift sagt es schon, das Pflaumen-Krokant-Segel, was nicht nur am längst dauert, sondern auch echt tricky sein kann, hat mich fast dazu gebracht, meinen ganzen Plan zu verwerfen. Aber nein, wir bleiben stark!



Was ihr braucht

für den Pflaumen-Krokant

  • 1 kg Pflaumen (entsteint und halbiert)
  • 200 g Zucker
für die Mousse
  • 200 g Sahne
  • 200 g weiße Schokolade
  • nach Bedarf: 1/2 Blatt Gelantine
  • 1 TL Zimt
für die Rosmarin-Pflaumen
  • 200 g Pflaumen (entsteint und klein geschnitten)
  • 3 EL Puderzucker
  • 1 Zweig Rosmarin

Wie ihr es macht

1 Den Krokant bereitet ihr am besten schon am Vortag zu. Hierfür setzt ihr die halbierten Pflaumen mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech und gebt sie bei 200° für ca. 15 Minuten in den Ofen. Danach werden sie im Mixer fein püriert und mit den 200 g Zucker vermengt. 
Den Ofen nun auf ca. 60° herunterkühlen*. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und für 4-6 Stunden im leicht geöffneten Backofen trocknen lassen (wenn es nicht mehr klebrig ist und sich leicht vom Backpapier lösen lässt, ist es fertig). Das Krokant gut auskühlen lassen, in Stücke brechen und luftdicht aufbewahren.

* Wenn ihr (wie ich) einen Ofen habt, der Temperatureinstellungen nur bedingt genau zulässt, macht den Ofen lieber zu kalt, als zu heiß, sonst passiert es euch wie mir und eurer Krokant verbrennt.. zweimal..

2 Für die Mousse die weiße Schokolade schmelzen und kurz bei Seite stellen. Die Sahne gut steif schlagen und dann vorsichtig die Schokolade sowie den Zimt unterheben. In ein geeignetes Gefäß umfüllen und mindestens 2h kühl stellen!

3 Für die Rosmarin-Pflaumen die gestückelten Pflaumen zusammen mit dem Puderzucker und dem Rosmarinzweig in einer kleinen Pfanne erhitzen, bis sich eine cremige Soße um die Pflaumen herum gebildet hat.

4 Den Rosmarinzweig entfernen und die Pflaumen zusammen mit der Mousse und dem Krokant servieren.

Fertig ♥



Am besten schmeckt es, wenn die Pflaumen noch warm und die Mousse gut gekühlt aus dem Kühlschrank kommt! Wem die Mousse noch zu zimtig ist, der streut einfach noch ein wenig oben drüber - jumjumjum!

Macht euch noch einen schönen Sonntag!

Kommentare :

  1. Das sieht einfach köstlich aus, und auch die anderen Rezepte rufen geradezu: Mach mich nach.

    Danke für diese tolle Challenge, schöne Ideen, was man noch so ausser Pflaumenkuchen mit den leckeren Früchten machen kann.

    Viele Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    das hört sich lecker an, werde ich nächste Woche sofort ausprobieren.
    Ich liebe weisse Schokolade und Rosmarin.
    lg Marlies

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liv,
    das stell ich mir sehr lecker vor - tolle Kombi!
    Kann ich mir auch gut für Weihnachten vorstellen.
    Wo hast du denn die schönen Teller her?
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen

Hover to Pin

Blog Design by Get Polished