Mittwoch, 29. Mai 2013

Blueberry Ice Cream für Miss. B ♥

Für den tollen Wettbewerb zum Thema Blaubeeren von Miss Blueberrymuffin habe natürlich auch ich mir noch etwas einfallen lassen.

Zwar spielt das Wetter in den letzten Tagen ja überhaupt gar nicht mit, aber ich dachte mir - Sommer können wir auch ohne Sonne haben! Und was gehört zum Sommer dazu? Natürlich: EIS!




Da ich weder eine Eismaschine noch eine Gefriertruhe besitze und mein Gefrierfach die Größe einer Coladose hat, musste eine schnell, simple aber vor allem leckere Alternative zum lange vor sich hin gefrorenen Eis her.
Gefunden habe ich diese mit der leckeren Blueberry Ice Cream mit Minze und Honig - denn die geht so schnell - ihr habt noch nicht mal den Löffel in der Hand, schon ist sie fertig!



Serviert wird das ganze im Schokocup - die genauso simple herzustellen sind, aber irrsinnig viel her machen, oder?

Was ihr braucht:
für 4 Personen


  • 500 g gefrorene Blaubeeren (oder eure Lieblingsbeeren!)
  • 250 g Sahne
  • 4 EL Honig
  • 2 Stängel Minze + etwas zur Deko
für die Schokocups:
  • 4 Luftballons
  • 200 g Schokolade


Wie ihr es macht:

1 Hackt die Minzblätter klein. Gebt dann alle Zutaten in ein hohes Gefäß und püriert sie mit dem Stabmixer kurz durch. Alles sollte sich zu einer cremigen Masse vermischen - wenn sie euch zu flüssig ist, stellt ihr sie noch mal kurz ins Gefrierfach!

2 Für die Schokocups blast ihr die Ballons auf die gewünschte Größe auf.
Schmelz dann die Schokolade und taucht eure Ballons bis zur Hälfte hinein - dreht sie ein wenig hin und her, damit sich die Schokolade gut verteilt und lasst sie dann auf Backpapier aushärten.
Wenn sie getrocknet sind, schneidet ihr mit der Schere am Knoten ein kleines Loch, durch welches die Luft entweichen kann - und trennt dann den Ballon vom Schokocup.

3 Richtet die Blueberry Ice Cream im Schokocup an und garniert alles mit einigen Minzblättern!

Yummy ♥






Hmmmm.. das Eis ist einfach wunderbar - richtig schön cremig und einfach lecker fruchtig!
Und das beste: die Schokocups können nach dem Eisgenuss auch noch verspeist werden - lecker! 




Ich bin sehr gespannt auf all die anderen Blaubeerrezepte, die am Ende zur Auswahl stehen!

Vielen Dank noch einmal an Miss B. für den tollen Wettbewerb!

Kommentare :

  1. uii das sieht so lecker aus !! Und deine Fotos sind sooo toll <3

    Liebe Grüße
    Dani

    PS.: wie geht denn das mit den andren schriften auf den fotos? Ich hatte mal kostenlos andre schriften runtergeladen aber wie krieg ich die dann in mein fotobearbeitungsprogramm?
    und woher hast du deine schriften?
    grüßle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dani!
      Zu deiner Frage wegen der Schriftarten: Ich lade sie mir meistens bei dafont.com herunter (wenn sie zur freien Verfügung sind), kopiere sie in meinen Windows Font-Ordner und dann werden sie automatisch in meinen Foto-Bearbeitungsprogrammen (Picasa, Photoshop...) aktualisiert :)
      Dort kann man sie dann ganz normal wie jede andere Schrift verwenden!

      Löschen
  2. Huhu, da hatten wir wohl den selben Gedanken ;-) Dein Blaubeereis sieht echt super aus!

    VlG

    AntwortenLöschen
  3. Viel zu toll. Die Idee mit den Schokocups <3 deine Fotos, dein Teller. Hachja, wunder voll.
    liebe liv, das sieht einfach mal wieder fantastisch aus :)

    ich bin auch schon gespannt auf die anderen Rezepte :)

    AntwortenLöschen
  4. Klingt wirklich einfach und sieht super lecker aus :)
    Liebe Grüße
    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    eine wunderbare Idee und schaut soooo lecker aus!!

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Das Blaubeereis sieht ja unglaublich lecker aus *_* awww. :)
    Liebst, Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Luftballons?!? Wie genial einfach. Und ich hab mich schon gefragt, wie du die Cups so schön rund bekommen hast. Auf Ballons wär ich ja nie gekommen. Coole Idee!

    AntwortenLöschen
  8. tolle Idee!!! foodpippa likes :))

    AntwortenLöschen
  9. Das Bild habe ich schon bei der Abstimmung bewundert.
    Die Farben sind so klasse und was für ein schöner Teller!*neid* ;O)
    Ganz toll und das Eis werde ich sicherlich bei besserem Wetter mal nachmachen.

    Glückwunsch zum 4ten Platz.

    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Liv,
    wir haben das Rezept heute ausprobiert und leider ist es fürchterlich schief gegangen. ich weiß nicht, wo der Fehler lag, aber bei uns ist der Luftballon explodiert, als wir angefangen haben, die Schokolade aufzutragen. Er war nicht besonders stark aufgeblasen, aber ich verstehe natürlich das physikalische Prinzip. Solche Befürchtungen hatte ich vorher schon, aber ich dachte "Naja, wenns bei ihr geklappt hat, dann wirds schon gehen." Leider hat es durch die Explosion so geendet, dass die ganze warme/heiße Schokolade in unserer Küche verspritzt wurde. Auf Tapete, Möbel, Geschirr, Kleidung und auch Haut - was dann zu unschönen Verbrennungen geführt hat.

    Kannst du dir vorstellen, was das Problem war? Die Ballons waren eigentlich ganz normale Luftballons, die Schokolade nicht übermäßig heiß. Ich hab auch in anderen Foren gelesen, dass denen dort auch die Ballons geplatzt sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe/r Anonym!
      Oh, das hört sich ja gar nicht gut an! Ich hoffe, ihr konntet die Schweinerei irgendwie beseitigen und seit jetzt nicht zu sehr entmutigt / verletzt / verärgert!
      Ich habe leider überhaupt keine Idee, wieso das schief gegangen ist - ich habe es selbst schon so oft gemacht und nie ist auch nur ein einziger Ballon kaputt gegangen (und ich habe wirklich nur diese No-Name-Dinger aus dem Rewe gekauft). Vielleicht liegt es aber wirklich an den Luftballons und ihr hattet einfach Pech, dass ihr die Falschen erwischt habt?
      Manchmal reicht ja schon ein mieses Fabrikat und schon geht alles futsch..

      Ich hoffe, ihr versucht es vielleicht irgendwann noch einmal und habt trotzdem noch einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße!

      Löschen

Hover to Pin

Blog Design by Get Polished