Pastel Creampuffs - Zuckersüße Windbeutel

Rezept für Pastel Creampuffs

Zurück aus dem Urlaub, den Blog (so gut wie möglich) DSGVO-konform gemacht, die Katzen halbtot geschmust - check. Und das alles noch vor 10 Uhr am Sonntagmorgen, ich bin so stolz auf mich!

Das schreit doch nur so nach einer klitzekleinen, süßen Belohnung - oder?

Pastel Creampuffs - Rezept für süße Windbeutel

Es ist Windbeutelzeit! Creampuffs, Windbeutel, Pofiteroles - wie auch immer ihr sie nennt, ich hoffe, ihr liebt sie genauso sehr wie ich. Gefüllt sind sie mit einer leckeren Puddingcreme. Das Rezept dafür habe ich bei der lieben Katha von MissBlueberrymuffin gefunden. Es ist ein bisschen aufwändiger, dafür noch viel leckerer als "nur Sahne".

Rezept für süße Windbeutel - Pastel Creampuffs

Pastel Creampuffs


Pastel Creampuffs - Zuckersüße Windbeutel


Was ihr braucht
für 25 Stück

  • 500 ml Milch
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanillegeschmack
  • 250 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker + etwas zum Bestäuben
  • Lebensmittelpastenfarbe in Rosa
  • 500 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 8 Eier


Wie ihr es macht

1 Bereitet zuerst die Puddingcreme zu. Dafür kocht ihr den Pudding nach Packungsanleitung. Füllt ihn in eine Schüssel und lasst ihn abgedeckt abkühlen. Schlagt die Butter mit dem Puderzucker hellcremig auf und gebt den Pudding Esslöffelweise hinzu. Wer will, kann den Pudding vorher noch durch ein Sieb streichen, damit auch wirklich keine Klümpchen in die Creme kommen.

2 Teilt danach die Creme in zwei Hälften, färbt eine mit der Pastenfarbe rosa ein und stellt beide abgedeckt in den Kühlschrank. Den Ofen auf 200° vorheizen und eine Schüssel mit Wasser hineinstellen.

3 Für die Windbeutel gebt ihr Wasser, Salz und Butter in einen Topf und bringt alles zum Kochen. Nehmt den Topf vom Herd und rührt das Mehl in einem Rutsch unter. Zurück auf den Herd und weiterrühren. Der Teig darf nun anbrennen - es bildet sich ein Klumpen und am Boden des Topfes eine weiße Schicht. Ca. eine Minute rühren.

4 Den Herd ausschalten und den Topf herunternehmen. Die Eier einzeln mit dem Handrührgerät unter den Brandteig rühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben.

5 Mit dem Spritzbeutel eure Windbeutel aufs mit Backpapier ausgelegte Blech spritzen. Bitte beachtet, dass sie beim Backen noch wachsen - also lasst ausreichend Platz zwischen ihnen! Im Ofen für ca. 25 Minuten ausbacken.

6 Die Windbeutel auskühlen lassen und mit einem Messer halbieren. Etwas von beiden Cremes in einen neuen Spritzbeutel geben (so gibt es einen schönen Farbverlauf) und die Windbeutel damit befüllen. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

Fertig!

Keine Kommentare

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.