Rote Beete - Apfelsuppe

Hier habt ihr ja schon erfahren, dass ich zur Zeit meine Liebe zu Roter Beere entdeckt habe :)
Meine liebste Mama heute übrigens am Telefon: "Was? Hast du das als Kind überhaupt mal gegessen?" Jaja.. alt werden kann man wie ne Kuh - lernen [was gut schmeckt] tut man immerzu!

Da ich noch reichlich Beete über hatte, habe ich nach einem schönen Rezept gesucht und bin in der Deli fündig geworden!
Eine leckere Rote Beete - Apfelsuppe mit Sellerie, Thymian und Bacon.
Für eine vegetarische Version lasst ihr den natürlich einfach weg - schmeckt genauso lecker! :)





Ich liebe Rezepte, die ich etwas Resteverwertungs-mäßig ausnutzen kann - so habe ich hierbei noch übrig gebliebenen frischen Ingwer und frische Minze, sowie schon etwas altbackenes Roggenbrot hinzugedichtet.

Variiert das Rezept einfach nach eurem Belieben & schaut, was am Ende dabei rauskommt!


Was ihr braucht:

  • 1 Apfel (ruhig etwas saurer)
  • 1 Schalotte
  • Öl
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 3 Zweige Thymian
  • 3 Zweige Minze
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 Scheiben Bacon
  • 250 g gekochte Rote Beete in Scheibenoder Stücken (ich hab meine von alnatura)
  • 2 EL Creme fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • optional: altes Roggenbrot

Wie ihr es macht:

1 Entkernt den ungeschälten Apfel, legt ein Viertel beiseite und würfelt den Rest in grobe Stücke. Wascht und putzt den Sellerie und schneidet ihn ebenfalls grob. Die Schalotte wird fein gehackt, der Ingwer ebenfalls. Streift die Thymianblättchen ab und hackt die Minzblätter kurz durch. 2 Scheiben des Bacons rupft ihr in Stücke, die letzte Scheibe hebt ihr auf.

2 Die Schalotte bratet ihr nun in einem Topf mit reichlich Öl an. Gebt die Baconstücke hinzu und lasst das Fett aus. Nun kommt der Ingwer, dann die Apfel- und Selleriestücke in den Topf. Lasst alles zusammen mit dem Thymian und der Minze für kurze Zeit andünsten.
Gießt das Omüse (gibt es Wort ein für Obst+Gemüse?) mit der Brühe auf, lasst alles aufkochen und dann für 10 Minuten zugedeckt köcheln.

3 Schneidet den übrigen Apfel in kleine Stücke und verrührt diese mit dem Zitronensaft, damit sie nicht braun werden.

4 Nun gebt ihr die Rote Beete hinzu und lasst alles noch mal 5 Minuten köcheln. Jetzt kommt euer Pürierstab oder Mixer zum Einsatz - die Suppe sollte schön cremig sein!
Schmeckt alles mit Salz, Pfeffer sowie einem EL Creme fraîche ab.

5 Verteilt die Suppe auf schöne Schüsseln, zerrupft das Roggenbrot in kleine Stücke & verteilt es zusammen mit den Apfelstücken auf die Schüsseln. Noch einen Klecks Creme fraîche oben drauf & wer will, kann die letzte Scheibe Bacon auf einer extra Scheibe Brot genießen!






Ich mag die Kombination der Geschmäcker, sogar den Sellerie, den ich sonst eher scheue ;)

Leider gibt es von der Deli noch keine neue Ausgabe, ich hoffe sehr, die Redaktion entscheidet sich noch PRO Deli - und nicht dagegen. Die Zeitschrift ist wirklich mal eine tolle Abwechslung gewesen!

PS: Habt ihr schon die neuen Icons entdeckt? Die gab es bei Nadine von Dreierlei Liebelei & ich konnte einfach nicht widerstehen. Ich weiß, sie passen farblich nicht wirklich - aber ich mag sie trotzdem! ♥