Cake Pops!

Einige von euch haben auf meiner Facebookseite ja schon die Bilder zu meinem gestrigen Cake Pop Erguss gesehen!
Natürlich möchte ich sie euch anderen auch nicht vorenthalten - und gleich noch das Rezept posten, für wunderbar süße Cake Pops!


Was ihr braucht (für ca. 50 Stück):

  • 2 Biskuitböden (hell und dunkel, Rezept findet ihr HIER)
  • 250g weiche Butter
  • 100g Puderzucker
  • Kuvertüre (hell und dunkel)
  • Holzspieße oder Lollipopstäbe
  • Dekor

Wie ihr es macht:

1 Backt die Böden nach Anleitung (HIER) und lasst sie auskühlen. In der Zwischenzeit verrührt ihr die Butter mit dem Puderzucker zu einem Frosting. Die Menge des Puderzuckers könnt ihr variieren, je nachdem, wie süß ihr es haben wollt.

2 Zerbröselt die Böden separat in je eine große Schüssel. Gebt in jede Schüssel 1 EL Frosting und knetet die Masse gut durch. Nun müsst ihr schauen, wie viel Frosting ihr noch zu den jeweiligen Teigbröseln dazu gebt. Die Masse sollte nicht zu flüssig werden, deswegen arbeitet euch Esslöffelweise vor!
Macht den Test und versucht eine kleine Kugel zu rollen - zerfällt sie, ist der Teig noch zu trocken und benötigt mehr Frosting.

3 Rollt nun aus beiden Teigmassen kleine Kugeln, so wie ihr es von Hackfleischbällchen kennt. Stellt diese dann für 15 Minuten in den Tiefkühler. In der Zwischenzeit könnt ihr eure Kuvertüren schmelzen.

(wie ihr seht bin ich nicht sonderlich begabt im Rollen von Kugeln..)

4 Taucht eure Holzstile ca 1cm in die geschmolzene Kuvertüre und steckt sie in die Bällchen. Danach kommen sie wieder für 15 Minuten in die Kälte - diesmal allerdings nur in den Kühlschrank.
In der Zwischenzeit kann die Kuvertüre abkühlen und ihr könnt euch euer Lieblingsdekor zurechtlegen. 

5 Nehmt die Cake Pops aus dem Kühlschrank und taucht sie nacheinander in die Kovertüre. Danach verziert ihr sie mit eurem Dekor und steckt die auf Styropor oder Steckmasse fest.
Lasst alles gut trocknen - und am wichtigsten: es euch dann schmecken!


PS: Denkt daran: die Cake Pops sind nicht für extreme Sommertage gemacht - also lieber im Kühlen genießen ;)