[Foodchallenge] Waffel me Waffel you - vegane Waffeln mit Rhabarberkompott


Wie jeden letzten Samstag im Monat heißt es auch heute wieder FOODCHALLENGE! Und dieses Mal ist das Thema wirklich famos - alles dreht sich um die Waffel!
Bei Jasmin findet ihr super niedliche bunte Regenbogenwaffeln, bei Maria gibt es fast schon pornoröse Belgische Waffeln mit Nougatsahne und Erdnusskaramell und damit es auch mal deftig wird, hat Maike Rote Beete Waffeln mit Ziegenkäse und Zwiebelmarmelade gezaubert!
Bei mir wird es Rhabarbertastisch - mit veganen Waffeln mit Rhabarberkompott!



Ich muss gestehen, dass mein erster Versuch veganer Waffeln sicherlich noch verbesserungswürdig ist - geschmeckt haben sie trotzdem super lecker! Wenn jemand von euch einen Tipp oder ein Rezept für DIE veganen super-fluffig-und-trotzdem-knusprig-Waffeln hat, her damit! SOFORT!

Wahrscheinlich versuche ich mich beim nächsten Mal an einer Variante mit dem gerade sehr gehypten Eischnee aus Kirchererbsenwasser..

Bis dahin begnüge ich mich mit meinem Rezept und schlecke mir das Rhabarberkompott von den Fingern und erfreue mich einfach an meinem tollen Waffeleisen*!


Vegane Waffeln mit Rhabarberkompott

Was ihr braucht
für 2 Personen

für die Waffeln


  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pk Backpulver
  • 1 Msp Natron
  • 6 EL Zucker
  • Prise Salz
  • 2 EL Apfelmus
  • 250 ml Sojadrink Vanille
  • 100 ml Mineralwasser
für das Kompott
  • 1 Rhabarberstange
  • 100 g Zucker
  • 125 ml Wasser

Wie ihr es macht

1 Für das Kompott den Rhabarber von trockenen Fasern befreien und in 4cm lange Stücke schneiden. Den Zucker mit dem Wasser aufkochen, die Rhabarberstücke hinzugeben und 5-10 Minuten weichkochen. Danach die Stücke entfernen und die Flüssigkeit einkochen, bis ein leckerer Sirup entsteht. Alles bei Seite stellen.

2 Für die Waffeln alle trockenen Zutaten mischen und dann nach und nach die flüssigen Zutaten unterrühren. 
Heizt eurer Waffeleisen vor und backt die Waffeln dann einzeln für ca. 7 Minuten aus!

3 Die Waffeln mit dem Rhabarberkompott und wahlweise etwas Puderzucker servieren und losschnabulieren!

Fertig ♥


*Affiliate-Links

Kommentare

  1. Oh mein Gott! Diese Bilder! So gut! Ich muss jetzt sofort in die Küche und Waffeln backen :P

    Viele Grüße
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Waffeln mit Rhabarberkompott - oooooh ja! <3
    Leider habe ich auch keinen heißen Tipp, was das vegane Waffelrezept angeht. Aber der Kichererbsenwasser-"Eischnee" soll auf jeden Fall wirklich gut sein.
    Ich bin schon ganz gespannt auf deinen Bericht und sende liebe Montagsgrüße, Mia

    AntwortenLöschen
  3. Wie lecker! Das Waffelrezept klingt sehr gut!

    Liebe Grüße, Liv

    AntwortenLöschen