Dienstag, 2. September 2014

[Übern Tellerrand] Sonnenweizen-Muffins von Jankes*Soulfood

Heute darf ich wieder einen Gast bei mir begrüßen, die liebe Janke von Jankes*Soulfood schaut vorbei und hat ein tolles Rezept für herhafte Muffins im Gepäck!

***

Hallo liebe Leser von Thank you for eating,

ich heiße Janke und freue mich sehr, dass ich heute bei Liv zu Gast sein darf, denn ich finde sie und ihren Blog herrlich frisch und sympathisch.
Als sie bei der Aktion „Übern Tellerrand“ auf ihre Seite eingeladen hat, habe ich mich deshalb laut schnipsend gemeldet – und schwupps, da bin ich :)

Mich als Blogger gibt es erst seit Ende April 2014. Eine gesundheitliche Auszeit hat mir dieses „Baby“ quasi beschert und nun möchte ich es nicht mehr missen.
Auf Jankes*Soulfood gibt es herzhafte, süße, kleine und große Gerichte zu entdecken.

Ich koche meist unkompliziert quer durch Kühlschrank und Garten mit frischen, unverarbeiteten Zutaten. 
Die Liebe zum Backen habe ich von meinen Omas, die eine machte die herrlichsten Rührkuchen und eine legendäre Prinzregententorte, die andere hat jahrelang Bauernbrot im Backhaus zubereitet und ist eine Hefekuchenqueen. 

Meine besondere Vorliebe gilt jeder Form von Gebäck, Snacks und Fingerfood, deshalb habe ich euch heute herzhafte Muffins mitgebracht.




Sonnenweizen-Muffins mit Brokkoli

Was ihr braucht

  • 200g Sonnenweizen
  • 200g Brokkoli
  • 125g Mozzarella
  • 1-3 Stängel Basilikum
  • 200g Sahne
  • 1 Ei
  • 3EL Speisestärke
  • Pfeffer & Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Muskat
  • Paprikapulver (edelsüß)



Wie ihr es macht

1 Brokkoli putzen, in kleine Röschen teilen und in Salzwasser bissfest garen.
Mit einem Schöpflöffel herausnehmen und den Sonnenweizen im Wasser nach Anleitung garen.

2 Basilikum waschen und hacken.
Brokkoli zerkleinern und den Mozzarella in Würfel schneiden.

3 Sahne, Ei und Speisestärke gut miteinander verrühren und mit Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat und Paprikapulver kräftig würzen.
Brokkoli, Basilikum und Sonnenweizen unterrühren.

4 Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.

5 Wenn ihr ein normales Muffinblech benutzt, fettet es ein und bestäubt es mit etwas Mehl.
Meine herzhaften Muffins mache ich meistens in Silikonförmchen, die man nur mit kaltem Wasser ausschwenken muss.
Die Masse reicht für 10-12 normalgroße Muffins.

6 Diese werden 5 Minuten gebacken, dann mit dem Mozzarella belegt und weitere 10 Minuten in den Ofen gestellt, bis der Käse zerlaufen und knusprig hellbraun ist.




Die Muffins schmecken ganz pur oder mit Salat und auch als Beilage zu Fisch und Fleisch, ganz wie man mag.

Wenn ihr nun ein bisschen neugierig seid, lade ich euch herzlich ein, bei mir in der Soulfoodküche vorbeizuschauen und euch hemmungslos durch mein kleines Archiv zu stöbern. Über Feedback oder Anregungen freue ich mich sehr.

Ganz lieben Dank für deine Gastfreundschaft, liebe Liv. Es war schön bei dir und ich komme gerne wieder ♥ 
Janke


Vielen lieben Dank für dein tolles Rezept, liebe Janke! Herzhafte Muffins gibt es in meiner Küche viel zu selten - das wird sich mit den Sonnenweizen-Muffins eindeutig ändern!



1 Kommentar :

Hover to Pin

Blog Design by Get Polished