Montag, 11. August 2014

Wenn es endlich mal wieder warm wird - Sommerrollen mit frittiertem Tofu

Schon so oft bin ich in den letzten Wochen den Sommerrollen über den Weg gelaufen - ob digital oder so richtig zum Anfassen ;)
Heute habe ich mich endlich auch mal selbst an die kleinen Köstlichkeiten gewagt und ihnen mit frittiertem Tofu und Reisnudeln eine echt leckere Füllung verpasst!



Sommerrollen erinnern ein wenig an Frühlingsrollen. Nur werden sie weder frittiert noch ausgebacken oder in irgendeiner anderen Form gegart. Was die Füllungen angeht, könnt ihr eurer Fantasie hier wirklich freien Lauf lassen. Oft gibt es Sommerrollen mit Hähnchen, ich habe sie aber auch schon mit Thunfischcreme oder eben ganz veggie mit Tofu gegessen. Auch was das Gemüse angeht, könnt ihr reinschnippeln, was euch am besten passt! Oft findet man hier Möhren- oder Gurkenstifte, die richtig schön knacken! Zum Dippen reicht Soja- oder Chilisoße, ihr könnt hier aber auch alles nehmen, was euch beliebt!

Was ihr braucht
für 2 Personen
  • 1/2 Block frischen Tofu
  • 150 g Reisnudeln
  • 6 Reisblätter
  • 1 Chilischote, in feine Scheiben geschnitten
  • eingelegten Ingwer
  • Korianderblätter
  • 1 Hand voll Sojasprossen
  • Soße zum Dippen

Wie ihr es macht

1 Den Tofu habe ich nach dieser Methode von Bento Lunch Blog zubereitet und danach in kleine Streifen von 0,5 cm Dicke geschnitten.
Lasst ihn danach kurz abkühlen und bereitet in der Zwischenzeit eure Reisnudeln zu. Diese werden für 5-7 Minuten in kochendes Wasser gegeben, danach kalt abgeschreckt und zum Abtropfen stehengelassen.

2 Weicht eure Reisblätter (eins nach dem anderen!) in warmen Wasser ein und legt sie dann auf ein feuchtes (Holz-)Brett. Belegt sie mit ca. 2 cm Abstand zum unteren Rand zuerst mit einigen Korianderblättern und Chilischeiben, dann mit etwas von den Reisnudeln, dem Tofu und Sojasprossen und zuletzt ein paar Scheiben des eingelegten Ingwers. 

3 Nun schlagt ihr zuerst den unteren Rand über die Füllung, dann die beiden Seitenränder zur Mitte und rollt zum Schluss die Sommerrolle nach oben hin auf. 

Fertig ♥



Ich muss zugeben, beim ersten Versuch habe ich mich ganz schön doof angestellt und mehrere Reisblätter übereinander eingeweicht, die klebten dann natürlich schön aneinander fest und je mehr ich zog und zerrte, desto mehr wurde alles zu einem unförmigen Klumpen ;)
Doch zum Glück gibts die Reisblätter ja im 'Vorteilspack' im Asiamarkt - da kann man so lange rumprobieren, wie man lustig ist (oder bis man sauer wird!).

Die Sommerrollen sind übrigens mein Beitrag zu Sonjas tollem Blogevent auf Amor & Kartoffelsack!



Wenn auch nicht in der Sommerrollenstraße, so habe ich sie wenigstens auf dem Balkon (der keine Überdachung hat!) verspeist - und das zählt ja (hoffentlich) auch ;)

Kommentare :

  1. Ich liebe diese Sommerrollen und bin neuerdings leicht Tofu-süchtig. Perfekte Kombination also für mich :)

    Lieben Gruß,
    Denise

    AntwortenLöschen
  2. ohhh lecker ich habe noch Tofu liegen, die muss ich unbedingt nachmachen die sehen vielleicht lecker aus *yummy* da leckt mir dich glatt der Zahn *freu*

    AntwortenLöschen
  3. Wow, genauso ein Rezept habe ich gesucht. Mein Freund ist Vegetarier und ich versuche dann immer wieder etwas mehr Abwechslung in meine Küche zu bringen, damit es nicht immer nur Nudeln und Tofu mit Gemüse gibt :D Dankeschön für das Rezept :)
    Liebe Grüße
    Claire

    AntwortenLöschen

Blog Design by Get Polished