Spinat-Käse-Lasagne oder auch 'Wie? Kein Fleisch?!'

Gestern schoss, es bei der Frage nach dem Abendessen, bei Herrn J. wie aus der Pistole: "Lasagne!"
Ah äh ja hmmm.. Lasagne? Schon wieder? So mit Hackfleisch und Tomatensoße..? Och ne..
Der leichte Unmut wurde dann geschickt bis zum Supermarkt versteckt und als wir dann vorm Fleischregal standen kam folgender Dialog zustande:

"Sag mal - was hältst du von Spinat-Lasagne? So mit Käse."
"Und Hackfleisch?"
"Hm naja. Du eigentlich hab ich heute echt keine Lust auf Fleisch."
"Wie? Kein Fleisch?!"
"Na okay - wie wäre es damit - Spinat-Käse-Lasagne und auf deiner Seite noch Schinken?" *mit den Wimpern klimpern*
"Jaja ok. Und Tomatensoße!"
"Das schmeckt doch nicht..." (Anmerkung der Redaktion: das schmeckt verdammt genial.. Spinat und Tomatensoße!)
"Dann eben keine für dich!" *pfeif und Zutaten einkaufen*

Und nun - tadaaaa - unsere meisterliche Zusammenarbeit am Schneidebrett und der Mikrowelle: 
Spinat-Käse-Lasagne mit ohne Fleisch und mit ohne Tomatensoße!




Was ihr braucht:
  • 8 Lasagneplatten
  • 600 g Tiefkühlspinat
  • 1 Becher Creme fraîche
  • 60 ml Gemüsebrühe
  • 500 g Gauda (gerieben)
  • eine Packung Mozzarella
  • Salz, Pfeffer
  • optional:
    Schinken
    eure Lieblingstomatensoße

Wie ihr es macht:

1 Taut den Spinat nach Packungsanleitung auf. Verrührt einen EL Creme fraîche mit der Brühe (das ergibt nachher unsere Soße) und gebt eine ordentliche Prise Salz und Pfeffer hinzu. Schneidet den Mozzarella in dünne Scheiben.
Optionale: Schinken in Stücke schneiden, Tomatensoße zubereiten/erwärmen

2 Nun wird in einer Auflaufform zuerst 2 EL Spinat und etwas Soße verstrichen. Darauf kommt die erste Lage Lasagneplatten. Darauf wieder Spinat  + eine handvoll Gauda + zwei bis drei Mozarellascheiben + Soße.
Optional: Schinken + Tomatensoße ebenfalls darüber geben.

3 So weiter verfahren, bis alle Lasagneplatten verteilt sind. Die letzte Schicht bildet wieder Spinat + Gauda + der restliche Mozzarella und kleine Nocken der restlichen Creme fraîche. Nochmal Salz und Pfeffer drüber streuen.

4 Das Ganze für 30-40 Minuten mit Deckel bei 180° in den Ofen (oder Mikrowelle) und dann noch mal für 10-15 Minuten ohne Deckel unterm Grill schön knusprig werden lassen!



Gottchen ist das gut... ♥
Wenn nur immer so etwas Produktives aus unseren Unstimmigkeiten entstehen würde :D