Montag, 1. August 2016

[Beerenstark] Vegetarische Hot Dogs mit Pickles und Johannisbeer-Salsa

vegetarische Hot Dogs mit Johannisbeer-Salsa

Die herzallerliebste Ina von Ina is(s)t hat den ganzen Juli über zum Blogevent Beerenstark aufgerufen - und ich schaffe es tatsächlich erst am letzten Tag, meinen Beitrag beizusteuern! (Asche auf mein Haupt.)

Dafür kommt jetzt aber auch was ganz feines: Auf Instagram konntet ihr meine zweierlei vegetarischen Hot Dogs ja schon bewundern, jetzt gibt es auch endlich die Rezepte. 

Passend zum Event habe ich einen der Hot Dogs nämlich mit einer Johannisbeer-Salsa ausgestattet - yummy ♥

vegetarische Hot Dogs mit Johannisbeer-Salsa

vegetarische Hot Dogs mit Johannisbeer-Salsa
Dazu noch ein paar Pickles, Pimientos de Padron und gegrillte Ananas... so lässt es sich doch leben!


Zweierlei vegetarische Hot Dogs mit Pickles und Johannisbeer-Salsa


Was ihr braucht

für die Buns
Rezept nach Stevan Paul

  • 450 g Mehl
  • 70 g Weichweizengrieß
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml lauwarme Milch
  • 30 g Zucker
  • ½ Würfel Hefe
  • 2  Eier
  • 80 g weiche Butter
  • Prise Salz
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Sahne
für die Zwiebel-Pickles
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 ml Apfelessig
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • Prise Salz
für die Gurken-Pickles
Rezept nach modernetopfologie
  • 3 Mini-Salatgurken
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Öl
  • Salz
für die Johannisbeer-Salsa
  • 250 g rote Johannisbeeren
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 rote Chili
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Honig
  • Sojasoße
außerdem
  • vegetarische Würstchen, gegrillt
  • Pimientos de Padron
  • gegrillte Ananas-Scheiben

Wie ihr es macht

1 Für die Buns: Vermengt Mehl, Grieß und Kurkuma in einer großen Schüssel und drückt eine kleine Mulde in die Mitte. Löst die Hefe mit dem Zucker im warmen Wasser und der Milch auf, gießt alles in die Mulde und bedeckt es mit etwas Mehl-Mischung aus der Schüssel. Abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten stehen lassen.

2 Vermengt den Teig und knetet Eier, Butter und Salz unter bis der Teig zu einer glatten Kugel wird. Weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

3 Den Teig in 8 gleichgroße Stücke teilen und Hot Dog Brötchen daraus formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und weitere 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

4 Das Ei mit der Sahne vermischen und die Hot Dog Brötchen damit bestreichen. Den Ofen auf 200° vorheizen und die Brötchen dann 25 Minuten ausbacken. Abkühlen lassen.

5 Für die Pickles: Zwiebel und Gurken getrennt in feine Ringe bzw. Scheiben schneiden. Zwei kleine Pfannen erhitzen. In der einen die Gurkenscheiben mit den restlichen Zutaten aufkochen und 3 Minuten köcheln lassen. In der anderen Pfanne die Zwiebelringe mit den restlichen Zutaten als Sud aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Beides in Gläser füllen und abkühlen lassen.

6 Für die Johannisbeer-Salsa: Die Johannisbeere waschen und putzen. Zwiebel und Chili kleinschneiden und zusammen mit den Beeren, dem Honig und dem Tomatenmark in einen hohen Becher geben. Mit dem Pürierstab durchmixen und zum Schluss mit Sojasoße abschmecken.

7 Die Hot Dogs zusammenbauen: Belegt eure Hot Dog Brötchen nach Herzenslust mit allem, was euch gefällt! Ich habe mich für eine Variante mit den Pimientos de Padron und Curry Ketchup entschieden - und auf die anderen Hot Dogs gegrillte Ananas zusammen mit der Johannisbeer-Salsa gegeben. 

Soo lecker! ♥


Kommentare :

  1. Das sieht einfach so genial aus!! Und Johannisbeeren Salsa stelle ich mir sowieso genial vor, lecker! Da würde ich mir sehr gerne einen oder zwei.. oder vielleicht drei nehmen :D
    Liebe Grüße, Anastasia

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja echt mal eine gute Idee um Johannisbeeren zu verwerten: die wachsen bei uns jedes Jahr wie Unkraut und geben kiloweise Beeren ab, dabei mögen wir die gar nicht so arg. Vielleicht hat bisher einfach nur das richtige Rezept gefehlt... Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Großartiges Rezept! Ich drücke dir die Däumchen, liebe Liv! <3

    Liebe Grüße, Miss B.

    AntwortenLöschen
  4. Heute komme ich endlich mal dazu, alle Beiträge zum Event anzuschauen und ich bin mehr als begeistert von deiner Kreation. Toll, toll, toll! Werde ich sicherlich ausprobieren oder ich kaufe mir ein Bahnticket in deine Küche. Echt lecker!

    Lieben Gruß Ina von Ina Is(s)t

    AntwortenLöschen
  5. Waaah, schaut das geil aus o_O Ich will sofort so nen Hot Dog, sofooort ♡
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen

Blog Design by Get Polished