Sonntag, 29. November 2015

[Foodchallenge] Der Weihnachtsmarkt für zu Hause: Schoko-Bananen

Heute ist der erste Advent! Seit fünf Tagen hat der Weihnachtsmarkt geöffnet und geschneit hat es auch schon zweimal! Wisst ihr, was das heißt? Die hemmungslose Schlemmerphase der (Vor-)Weihnachtszeit kann beginnen!

Da heute auch der letzte Sonntag im Monat ist, mache ich die Bühne frei für unsere Foodchallenge - und damit wir euch neben Jingle Bells und Last Christmas auch so richtig auf Weihnachten einstimmen, gibt es bei uns vier Köstlichkeiten vom Weihnachtsmarkt für zu Hause! Zweimal süß und zweimal herzhaft!

Rumkugeln, Backfisch, Handbrot, Schokobanenen


Jasmin von Küchenderrn beschwipst euch mit selbstgemachten Rumkugeln. Etwas richtig Herzhaftes darf natürlich nicht fehlen, deswegen gibt es bei Maria von Ich bin mal kurz in der Küche knusprigen Backfisch mit Remoulade. Und bei Maike von The Culinary Trial schafft ihr die perfekte Grundlage für den ersten Glühwein des Jahres mit einem mit Trauben und Walnüssen gefüllten Handbrot!

Da mir auf Weihnachtsmärkten immer die Augen bei all dem Schoko-Obst ausfallen, musste ich einfach ein paar Schoko-Bananen machen! Und die gibt es nicht nur pur mit Schokoguss, sondern auch mit allerlei Toppings!

Rezept Schokobanenen


Schoko-Bananen

Was ihr braucht

für 4 Stück
  • 2 Bananen (sie sollten nicht überreif sein)
  • 100 g Zartbitterschokolade 
  • Dekor eurer Wahl (Schokolinsen, Zuckerdekor, Zuckerstangen...)
  • vier Eisstiele


Wie ihr es macht

1 Schält und halbiert die Bananen. In jede Hälfte steckt ihr vorsichtig einen Eisstiel. Die Bananen wandern dann für 30 Minuten in den Kühlschrank.

2 Schmelzt die Schokolade überm Wasserbad und stellt euer Dekor sowie eine mit Backpapier ausgelegte Unterlage bereit.

3 Holt die Bananen aus dem Kühlschrank und überzieht sie nacheinander mit der Schokolade. Nun nur noch das Dekor eurer Wahl darüber streuen und auf dem Backpapier trocknen lassen.

Fertig ♥

Sonntag, 1. November 2015

[Foodchallenge] Nutella-Likör - Was Süßes für die Seel!

Wenn ich ans Frühstück in meiner Kindheit zurückdenke, dann gab es immer nur einen wahren Aufstrich aufs Brot & Brötchen: Nutella! Zusammen mit meinen Mädels der Food-Challenge fröhne ich deswegen heute der schokoladigen Köstlichkeit und wir haben vier Rezepte im Gepäck, wie ihr Nutella noch mehr genießen könnt ♥



Maike von The Culinary Trial hat eine Nutellamoussetorte gezaubert, Jasmin von Küchendeern legt mit einer Nutella-Eiscremtorte nach! Bei Maria von Ich bin mal kurz in der Küche und mir wird es flüssig! Sie kredenzt einen Nutella-Milkshake und bei mir wird es hochprozentig mit Nutella-Likör!




Der Likör wurde bei unserer gestrigen Halloweenfeier förmlich weggeschleckt! Ich werde ihn fürs nächste Mal noch ein wenig süßer machen - vielleicht probiert ihr ihn also gleich mit etwas mehr Nutella aus! :)

Das Grundrezept stammt von der wunderbaren Marie von Celebration Generation! Ich habe es noch nach meinen Vorstellungen verfeinert.

Nutella-Likör

Was ihr braucht
für ca. 500 ml Likör

  • 4 gehäufte EL Nutella
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Sahne
  • optional: 1 Chili
  • 250 ml Vodka
Wie ihr es macht

1 Gebt die Nutella zusammen mit den trockenen Zutaten in einen kleinen Topf und schmelzt sie auf mittlerer Hitze. Gießt die Sahne hinzu und rührt so lange, bis die Nutella sich wieder aufgelöst hat.
Optional: Wer mag, kann jetzt eine ganze Chili mit hinzugeben (am Stück). Diese wird vor dem Abfüllen wieder entfernt und soll nur ein bisschen im Gaumen kicken ;)

2 Lasst die Mischung 3 Minuten köcheln, dann darf sie runter vom Herd. Abkühlen lassen und mit dem Vodka vermengen (womöglich die Chili vorher entfernen!).
In eine ausgekochte Flasche abfüllen und in den Kühlschrank stellen. Hält sich mindestens 2 Woche, ist aber so lecker, dass die Flasche schon früher leer ist ;)

Fertig ♥
Hover to Pin

Blog Design by Get Polished