Sonntag, 17. Mai 2015

#LivWirdElbeblogger - Wie ich mich bei der Telekom als Elbeblogger bewarb

Manchmal muss man ein wenig verrückt sein und die 'Ach das wird doch eh nix' Gedanken aus seinem Kopf verbannen und einfach loslegen. So wie bei der Telekom Aktion Elbeblogger gesucht!

Kurz worum es geht: 
Der Elbeblogger reist zwei Wochen entlang der (jetzt kommts!) Elbe - von Bad Schandau bis zum Wattenmeer und berichtet in dieser Zeit von all den Begegnungen und Erfahrungen auf dem Netz-der-Zukunft Blog

Und dafür habe ich mich beworben, kein Scheiß!




Eigentlich hatte ich schon gar nicht mehr an eine Bewerbung geglaubt - doch fasste ich Herrn J. am letzten Freitag einfach am Arm, packte Kamera und Stativ ein und in nicht einmal zwei Stunden hatten wir alles im Kasten. So gut wie alles war improvisiert - gedreht wurde, was Spaß machte und (meiner Meinung nach ;)) bekräftigt, dass ich als Elbeblogger rocke!

Das Video sollte man sich übrigens nicht in der mobilen Version reinziehen, dann fehlen nämlich meine hübschen Anmerkungen - und für alle, die gerade gar kein Video schauen können, möchten, wollen, sollen hier noch mal der Text in Zusammenfassung:

Hallo, 
ich bin Liv, 23 Jahre und aus Leipzig.
Derzeit studiere ich noch und wieso ich Elbeblogger sein möchte, das zeige ich euch jetzt!
2013 erreichte das Hochwasser auch meinen damaligen Wohnort Chemnitz. Nichts ging mehr. Nach dem das Wasser endlich wieder abfloss, die Schäden aber blieben, organisierten ein paar wunderbare Mädels den Kuchenbasar "Sandkuchen gegen die Fluten" zu Gunsten unseres Lieblingsclubs, dem Weltecho. Ich steuerte meine Cookies gegen die Fluten bei und am Ende hatten wir 413,56 € zusammen. Der Wahnsinn!

Alles, was ich auf meinen Reisen entdecke, halte ich fest. Neben dem Blog sprudelt es auf Instagram und Twitter nur so von Fotos und Anekdoten, manchmal gehen da auch die Zügel mit mir durch.

Ich bin nicht nur beim Kochen und Backen ein wahres Improvisationstalent. Gerade ausgefallene Kreationen haben es mir angetan und ich probiere 
total gerne neue Dinge aus -  genauso gerne erkunde ich neue Orte und mache fremde Menschen zu Freunden. Dabei hilft mir vor allem meine große Klappe und mein Humor! Es gibt so viele spannende Geschichten zu entdecken, wenn man sich nur einmal die Zeit nimmt ein wenig abseits der Wege zu gehen - immer das gleiche ist doch langweilig!

Ich bin stolze Besitzerin eines Seepferdchen-Abzeichens und selbst mein Smartphone ist wasserdicht. Meiner Reise auf der Elbe steht also nichts mehr im Wege!

Eddy von Eddys Laufblog hat neben einem tollen Bewerbungsvideo auch eine Übersicht mit den restlichen Bewerbern erstellt - da kommen bei einem dann gleich wieder die 'Ach das wird doch eh nix' Gedanken - so viele interessante Menschen!

Noch bis heute Abend 23:59 Uhr läuft die Bewerbungsfrist und danach heißt es Daumendrücken. Und selbst wenn ich nicht Elbeblogger werde - jetzt habe ich zumindest einen kleinen Pool auf dem Balkon!




UPDATE 1


Die Bewerbungsfrist ist rum. Und laut The Digital sind 56 Bewerbungen eingegangen, die nun bis morgen durchgeschaut werden. Danach gibt es eine erste Auswahl ("Du bist im Recall!" / "Hier ist dein Foto!"), gefolgt von persönlichen Gesprächen. Danach entscheidet sich, wer Elbeblogger wird.

UPDATE 2


Der Isarmatrose darf nun auch auf der Elbe herumschippern - herzlichen Glückwunsch!

Kommentare :

  1. niedlich. Da drück ich dir kräftig die Daumen!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr toll, beide Daumen sind fest gedrückt!

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen

Hover to Pin

Blog Design by Get Polished