[Zu Gast bei] VVasabi Leipzig - veganes Sushi in der Herzensstadt!


Im letzten Jahr eröffnete in Leipzig der erste vegane Sushi-Hotspot, das VVasabi! Eingebettet auf der Bornaischen Straße ergänzt es Connewitz um einen weiteren Anlaufpunkt der kulinarischen veganen Ergüsse - und habe ich schon erwähnt, dass sich hier alles um SUSHI (♥) dreht?

VVasabi ist ein Familien- und Freundesprojekt - zusammen mit Bruder, Freundin & Co. erfüllte sich Christian nach 12 Jahren in Leipzig einen kleinen Traum: das Essen auf die Hand-Konzept in seinem kleinen eigenen Laden umzusetzen - sit-down Streetfood sozusagen.



Die Einrichtung lässt sich nicht lumpen und kommt mit simplen Holzpaletten daher, dezent und schick gehalten. "Vielleicht noch ein bisschen zu fein für Connewitz", meint Christian - aber nach meinem Geschmack darf es ruhig so bleiben!


Auf den Paletten lässt es sich herrlich flezen und genießen - wobei wir auch schon beim Herzstück des VVasabi angekommen sind: dem Sushi!
Die erste Frage, die mir beim Gedanken ans VVasabi durch den Kopf schoss, war: Wieso gerade veganes Sushi?
"An Sushi hat sich bis jetzt noch keiner so richtig getraut", so Christian: "Sushi macht man zweimal zu Hause und dann geht man doch wieder zum Sushimann und lässt sich vegetarisches Sushi geben. Aber wie ich finde, sind Gurke und Avocado nicht der Ausdruck für Sushi!"
Beim VVasabi darf es nämlich ruhig ein bisschen mehr sein! Wie wäre es zum Beispiel mit einer Sate Rolle oder einer Masala Rolle oder meinem persönlichen Favorite, der Rote Beete mit Apfel und Meerrettich? 



Christian geht dabei nach einem ganz einfachem Prinzip: "Der Geschmack muss einfach sein. Du musst ein Stück essen und es muss dich überzeugen - das ist Streetfood für mich, es muss in eine Hand reinpassen."
Zu jeder Rolle bekommt ihr drei verschiedene, hausgemachte Dips serviert - einer leckerer als der andere, wobei der ThomKa mein absoluter Favorit ist!
Sojasoße sucht ihr hier übrigens vergebens, die würde laut Christian nur den tollen Geschmack der Rollen übertünchen und am Ende würde man nur noch Salz schmecken ;)

Auch (noch) ausgefallenere Sorten finden sich im VVasabi: "In jeder Kultur in jedem Land gibt es etwas, was einen als Reisenden schon einmal begleitet hat" - und gerade weil Christian und Co. schon viel und gerne reisten, entstanden dann Sorten wie Green Thai Curry, Gyros oder Gulasch (natürlich alles vegan!).

Natürlich darf auch süßes Sushi im VVasabi nicht zu kurz kommen - mit Schokonougat und Birne-Marzipan ist da sicherlich für jeden etwas dabei!



Und wenn man auch noch Lust auf etwas Leckeres zu trinken hat, sollte man unbedingt einen der hausgemachten Smoothies probieren - zum Beispiel den Tropical Feeling!


Für die Zukunft will das VVasabi-Team auch auf einigen Straßenfesten in Leipzig seine tollen Rollen an den Mann bringen - und ich wünsche ihnen dabei nur das beste!
Solltet ihr Leipzig und Connewitz mal einen Besuch abstatten, lohnt sich auf jeden Fall der Besuch im VVasabi.

Zu finden in der
Bornaischen Straße 42 (Karte)
04277 Leipzig

außerdem auf Facebook, Instagram und dem Blog!

Das ganze Interview findet ihr auch hier noch einmal zum anhören - vielen lieben Dank Christian, für deine Zeit und Worte!

Euch allen wünsche ich noch eine wunderbare Woche, lasst es euch gut gehen!

Kommentare

  1. IST DAS TOLL! Ich flipp gerade ein bisschen aus. Ich fahre einmal die Woche durch Connewitz (derzeit im Dunklen ;)) und hab VVasabi leider noch nicht entdeckt.
    Ich glaub, ich muss diese Woche nochmal im Hellen durch den Süden laufen. Köstlichst.

    Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  2. wau;;;;; so wos gibt's bei uns nit,,,,,,
    jaaaa in da GROßSTADT,,,,ggggg
    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Coole Sache, muss ich auch mal testen.

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich ja super an und sieht auch super aus. Sowas gibt es hier leider nicht :( Flensburg ist ziemlich hinterwäldlich was das angeht... eigentlich was fast alles angeht :D

    Liebe Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen
  5. Oh ich merke gerade wieder das ich mal ganz ganz dringend nach Leipzig muss! Nicht nur wegen dir , sondern auch wegen dem tollen Sushi <3

    AntwortenLöschen