Sonntag, 15. Februar 2015

[Werbung] veganer Sweet Table für Sweet People



Für meinen dritten Bloggeburtstag gibt es heute eine süße Kleinigkeit für euch (bevor ihr in der kommenden Woche auch noch etwas gewinnen könnt!) - meinen ersten Sweet Table!

Ich weiß, gestern war Valentinstag und wahrscheinlich könnt ihr (wie ich) schon gar keine zuckersüßenrotkitschigen-Sachen mehr sehen - deswegen Entwarnung: es wird zwar auch ein bisschen kitschig, aber dafür glitzert es schön in Gold!



Mit der tollen Unterstützung von MEINCUPCAKE* habe ich dieses kleine Träumchen gezaubert und wie ihr sehen könnt, dreht sich der Sweet Table um einen ganz besonderen Anlass. 
Ich weiß, wahrscheinlich gehe ich den meisten jetzt schon auf die Nerven, dass ich noch mal die Verlobungs- oder Hochzeitskeule auspacke - aber da müsst ihr durch!
Wer auf Instagram stalkt, wird wissen, dass ich seit November das glücklichste kleine Mädchen der Stadt bin - und Herr J. ist glaube ich auch ganz zufrieden mit sich ;)
Gefeiert haben wir das ganze mit einem ganz ungezwungenen Essen mit den engsten Freunden, doch ich wollte das ganze trotzdem noch einmal würdigen. Und nicht nur mein Glück, sondern auch dass der anderen Blogger-Mädels und Freundinnen, bei denen ich in den letzten Monaten so viele tolle Nachrichten lesen durfte.



So wird aus Miss Blueberrymuffin bald eine Mrs. und bei Katha von Katha kocht (deren Ring ich auf dem #fbcb14 in Berlin bewundern durfte) verfolge ich schon die ganze Zeit die auf Hochtouren laufenden Hochzeitsvorbereitungen - spannend sag ich euch!
Vor einigen Jahren habe ich schon ganz aufgeregt die Planung von Nadine von Dreierlei Liebelei verfolgt - deswegen widme ich diesen Sweet Table auch dir, Nadine!
Und natürlich meinem Fräulein J., die schon jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, weil sie weiß, was für eine Brautzilla ich sicherlich sein werde, wenn sie ihren Posten als Maid of Honor dann endlich antreten kann - aber keine Angst liebste J., das hat noch Zeit! Erstmal aus den Studiumsschuhen herauswachsen, dann geht es weiter - genieß du solange den Kuchen!
Auch widme ich den Sweet Table all den anderen Bräuten, Bräuten-to-be und den ich-werde-niemals-heiraten-Mädels auch, denn auch ihr seid toll und macht alles richtig - egal ob mit oder ohne Ringe am Finger!
Und auch den ich-hab-gar-keinen-Typen-geh-weg-Schreierinnen, denn die Schoko-Torte schmeichelt euch mehr, als es je ein Kerl könnte!

Ich widme den Sweet Table also einfach euch allen und danke euch für (bis jetzt) 3 wunderbare Bloggerjahre und freue mich auf viele viele weitere, die noch kommen werden!

So - nach so vielen Worten der Einleitung jetzt aber wirklich zum Sweet Table!
Wie schon gesagt, ich stehe überhaupt nicht auf diese typisch rot-weiße Hochzeitsdeko (jeder so, wie er es gerne hat) - weswegen ich mich für einen goldenen Touch entschieden habe. Auf dem Sweet Table findet sich ein Schokotörtchen, heiße Schokolade mit Marshmallows, Cupcakes und Cookies. Und das beste? Alles vegan!

Veganes Schokotörtchen

Für das vegane Schokotörtchen habe ich mich von der Schoko-Bananentorte von Stina von Vegan Passion inspirieren lassen. Ein 15cm Törtchen (bzw. ein Etagentörtchen mit 20 und 10 cm) macht ihr wie folgt:

Was ihr braucht
für den Boden

  • 320 g Dinkelmehl
  • 160 g Zucker
  • 1 Pk. Backpulver
  • 3 EL Backkakao
  • 70 ml Öl (zb Sonnenblumenöl)
  • 320 ml Mineralwasser
für die Mousse
  • 300 g vegane Sahne
  • 1 Pk. Sahnesteif (Anmerkung: 1 Pk. sollte eigentlich reichen, ich habe bei meiner Sahne jedoch 2 gebraucht, bis sie endlich richtig fest wurde!)
  • 100 g Zartbitterschokolade


Wie ihr es macht

1 Vermischt alle trockenen Zutaten für den Teig und rührt dann das Öl und das Mineralwasser unter. Gießt den Teig in eure Form/Förmchen und backt ihn im vorgeheizten Ofen bei 170° für 40 Minuten.
Anmerkung: wenn ihr auf zwei Förmchen verteilt backt, ist der Kuchen schon nach ca. 30 Minuten fertig. Macht am besten einfach die Stäbchenprobe, bis kein Teig mehr haften bleibt!

2 Den Kuchen komplett auskühlen lassen, dann in drei bzw. (bei zwei Formen) in zwei Teile schneiden.

3 Für die Schokomousse die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. Die Schokolade schmelzen lassen und dann zügig unter die Sahne rühren.
Achtung: Solltet ihr zu langsam sein und eure Schokolade sofort festwerden, gebt ihr einfach 1-2 El Backkakao hinzu oder ihr sagt, die Schokomousse ist eigentlich eine Stracciatellamousse ;)

4 Bedeckt alle Böden (bis auf einen) mit der Mousse und setzt den letzten Boden schließlich als Deckel oben drauf. Wer will, kann das Törtchen jetzt noch mit ein paar Schokoröllchen garnieren.
Die lassen sich ganz einfach herstellen, in dem ihr ein großes Messer quer zur Schokotafel über die Tafel zieht (vielleicht sollte ich davon mal ein Video machen ;) ).



Vegane heiße Schokolade mit Marshmallows

Was ihr braucht
für 6 Personen
  • 500 ml Soja- oder Hafermilch
  • 150 g Zartbitterschokolade (gerne auch mehr ;) )
  • auf Wunsch: Backkakao, Zucker zum Süßen, vegane Marshmallows (zb von hier*)

Wie ihr es macht

1 Erhitzt die Milch bis sie leicht vor sich hinköchelt. Gebt dann die Schokolade (am besten gehackt) hinzu und rührt solange, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Je nach Belieben könnt ihr jetzt noch mit etwas Zucker nachsüßen.

2 Füllt die Schokomilch in eure vorbereiteten Gläser und garniert sie mit euren Marshmallows.
Tipp: Wenn ihr die Gläser/Flaschen vorher mit heißem Wasser ausspült bleibt eure Schokolade länger warm!


Vegane Erdnussbutter-Vanille Cupcakes mit Chiasamen

Ich wollte schon immer mal Cupcakes mit Chiasamen als Ei-Ersatz backen. Denn die knuspern so schön nach dem Backen ;) Angelehnt ist das Rezept an die Fluffy Vegan Vanilla Cupcakes von Alimentageuse! Doch statt ihres Himbeer.Frostings habe ich mich für ein leckeres Erdnussbutter-Frosting entschieden - yummy!
Bitte beachtet, dass das Rezept für den Teig mit Cup-Angaben daherkommt!

Was ihr braucht
für 12 Cupcakes


für den Teig

  • 1/2 cup Öl (zB Sonnenblumenöl)
  • 3/4 cup Zucker
  • 4 EL Chiasamen mit 12 EL kaltem Wasser vermengt, als Eiersatz für 2 Eier
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 3/4 cup Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 cup Sojamilch
für das Frosting
  • 60 g Erdnussbutter (creamy)
  • 70 g Pflanzenmargarine
  • 50-100 g Puderzucker (je nach gewünschter Süße)


Wie ihr es macht

1 Für den Teig schlagt ihr zuerst das Öl mit dem Zucker zusammen auf, bis es hellcremig wird. Gebt dann die Chiasamen und das Vanillemark hinzu und rührt es unter.

2 Vermengt das Mehl mit dem Salz und Backpulver und hebt es ebenfalls unter. Zum Schluss kommt die Sojamilch hinzu, der Teig sollte nun cremig sein, aber nicht zu flüssig!

3 Verteilt den Teig auf eurem mit Förmchen ausgelegtem Cupcakeblech und schiebt ihn dann für 15-18 Minuten bei 170° in den vorgeheizten Ofen.
Danach komplett auskühlen lassen!

4 Für das Frosting schlagt ihr die Erdnussbutter mit der Margarine kurz auf und siebt den Puderzucker je nach gewünschter Süße unter. Nun nur noch auf die Cupcakes spritzen - fertig!



Cookies

Diese Cookies kommen ebenfalls mit Chiasamen daher! Das Ursprungsrezept stammt übrigens von der zauberhaften Miss Blueberrymuffin. Ich wollte sie, wie schon meine Grumpy Cat Cookies gerne mit meinem Lebensmittelstift verzieren, aber irgendwie wollte das dieses Mal nicht so wie ich - lecker sind sie trotzdem ;)

Was ihr braucht
für 20 Stück

  • 63 g Margarine
  • 63 g Zucker
  • 1/2 EL Chiasamen mit 1,5 EL Wasser vermengt als Ersatz für 1 Ei
  • 125 g Mehl
Deko

Wie ihr es macht

1 Die Margarine mit dem Zucker hellcremig aufschlagen. Die Chiasamen unterrühren und zum Schluss das Mehl unterheben. Alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank parken.

2 Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ca. 5 mm dick ausrollen und in eurer Wunschform ausstechen. 

3 Im vorgeheizten Ofen bei 175° ca. 12 Minuten backen, danach komplett auskühlen lassen.

4 Puderzucker und Wasser zu einer dicken Paste verrühren und die Cookies damit bestreichen. Nach dem Trocknen mit dem Lebensmittelstift und euren Wunschmotiven bemalen und mit so viel Glitzer bestreuen, wie euch gefällt!


Das war mein Sweet Table für euch :) In den kleinen Geschenktüten verbirgt sich ein kleines Give Away für euch, welches ich euch in der nächsten Woche präsentieren werden - ihr dürft also gespannt sein! 


***

Produkte, die mir freundlicherweise von MEINCUPAKE für diesen Sweet Table zur Verfügung gestellt wurden:




* Werbelink
** Affiliate-Link


Kommentare :

  1. So tolle Rezepte! Und alles vegan... kaum zu glauben! :)
    Herzlichen Glückwunsch zur Verlobung auch von mir <3

    Liebe Grüße,
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Hach, sieht das alles schön aus! Und auch noch vegan! zauberschön! : )

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Liv,
    du bist ja so süß und dein unglaublicher sweet table auch! Besonders in die Cupcakes bin ich ganz verliebt. Und sei unbesorgt, ein bisschen Brautzilla muss (bzw. darf) Frau ruhig sein ;) Ich freue mich auf jeden Fall schon, wenn es bei dir in die konkrete Planungsphase geht!

    Liebe Grüße,
    Katha

    AntwortenLöschen
  4. liebe liv,

    dein sweet table ist einfach toll! ich gratuliere von herzen zur verlobung und zum bloggeburtstag! bei letzterem hoffe ich auf noch viele wiederholungen :)

    liebe grüße

    nina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Liv,
    auch hier noch einmal herzlichen Glückwunsch zur Verlobung und herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Dein Sweettable sieht total schön aus. Ich finde die Farbkombi sehr gelungen ;) und die Torte ist ein Traum!

    Liebe Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Liv,

    die Bilder sind so traumhaft und die Rezepte hören sich alle ganz lecker an. Am allerschönsten finde ich allerdings die kleinen Schnappschüsse von Euch beiden. So voller Leben, Liebe und Lachen, perfekt schöne Fotos! ♥

    Alles Liebe Euch zur Verlobung und natürlich Herzlichen Bloggeburtstag. ★
    Anita

    AntwortenLöschen

Hover to Pin

Blog Design by Get Polished