Mittwoch, 28. Januar 2015

#Rudelbackenahoi - vegane Bananen-Erdnuss-Muffins für Rehlein backt!


Vor sechs Tagen rief die zuckersüße Rebecca von Rehlein backt dazu auf, sich gemeinsam mit ihr durch die neue LECKER Bakery zu backen! Nicht nur, dass das Rehlein in der letzten LECKER Christmas mit Rauschebart und Weihnachtsmannmütze zu sehen war - nun hat sie bei dieser Ausgabe auch noch ihre Finger im Spiel - oder eher im Teig gehabt ;)
Kein Wunder also, dass sie sich für die Mohnmuffins mit Orangenfrosting entschied, denn "diese Muffins [habe ich] während meines Praktikums bei der LECKER gefühlte fünfzigmal gebacken und mich in sie verliebt" ♥

Für uns standen nun also noch 61 weitere Rezepte zur Auswahl - und bei mir fiel die Wahl auf die veganen Bananen-Erdnuss-Muffins von Seite 100!

Die Muffins waren als (Nerven-)Nahrung für meine Kommilitonen zur Projektpräsentation in unserem Seminar gedacht und kamen sehr gut an! Sie sind wunderbar fluffig (also die Muffins) und nicht zu süß. Die Erdnüsse im Teig geben noch den letzten Pfiff - auch wenn ich nur halb so viele hinein gegeben haben, wie im Rezept vorgeschlagen ;)
(Auch habe ich den Ahornsirup durch hellen Zuckerrübensirup ausgetauscht - was meiner Meinung nach keine schlechte Wahl ist!)




Was ihr braucht
laut Magazin für 12 Stück*
* ich habe eindeutig mehr herausbekommen, also rechnet eher mit 15 ;)
  • 50 g Erdnusskerne (ich habe 'frische' Erdnüsse genommen, gepult und halbiert) + ein paar für die Deko
  • 1/2 TL Salz
  • 3 reife Bananen
  • 200 g heller Zuckerrübensirup
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Erdnusscreme (crunchy)
  • 5 EL Öl
  • 125 g Vanille-Sojajoghurt
  • 200 g Mehl
  • 2 EL Backpulver
  • 1 Prise Natron
  • 100 g Zartbitterschoki

Wie ihr es macht

1 Vermengt die Erdnusskerne mit dem Salz und stellt sie beiseite. Schält zwei Bananen und zerdrückt sie mit einer Gabel zu Mus. Ebenfalls beiseite stellen.

2 In einer großen Schüssel vermengt ihr den Zuckerrübensirup mit dem Vanillezucker, der Erdnusscreme und dem Öl. Rührt alles cremig und gebt dann zuerst die Bananen und dann den Sojajoghurt hinzu.
Anmerkung: Die Geräusche beim verrühren sind einmalig ;)

3 Vermischt das Mehl mit dem Backpulver und Natron und rührt es ebenfalls unter die Erdnuss-Bananen-Masse. Zum Schluss kommen die Erdnusskerne hinzu und werden untergehoben.

4 Füllt den Teig in euer mit Förmchen ausgelegtes Muffinsblech und schiebt es dann für 15-18 Minuten bei 175° in den heißen Ofen.

5 Nach dem Backen dürfen die Muffins auskühlen. Schmelzt die Schokolade überm Wasserbad, schneidet die letzte Banane in Scheiben und dekoriert die Muffins dann nach Lust und Laune mit Schoki, Erdnüssen und Bananenscheiben!

Fertig!

Vielen Dank Rebecca, für die tolle Rudelbackaction! ♥

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Hover to Pin

Blog Design by Get Polished