Sonntag, 24. August 2014

[Übern Tellerrand] Party-Röllchen von Insane in the Kitchen

Ihr liebsten aller liebsten Leser - verzeiht, dass ich wieder meinen Posten abgebe, um heute der tollen Sibel von Insane in the Kitchen Platz zu machen - ihr werdet es nicht bereuen!
Und in der neuen Woche stehe ich dann auch wieder bereit, versprochen hoch und heilig!

***

Hallo Ihr Lieben!

ich heiße Sibel und freue mich riesig Thank You For Eating heute kapern zu dürfen und langweile Euch mal zur Abwechslung mit meinem Gastbeitrag hier statt meine eigenen 5 Leser und Mutti drüben in meinem eigenen Blog Insane in the Kitchen - die brauchen schließlich auch mal eine Verschnaufpause von mir :) 

Da man aber nirgendswo einfach mal so ohne Mitbringsel aufschlägt habe ich Liv und Euch allen ein kleines Gastgeschenk mitgebracht - und zwar diese leckeren Party-Röllchen



Die sind der Renner auf jeder Party und werden auch mittlerweile gerne von meinen Gästen vorbestellt. Sie sind super einfach zu machen und die Zutaten hat man auch meist parat.

Was ihr braucht

  • 200gr. Frischkäse, natur
  • 200gr. Frischkäse, Kräuter
  • 80gr. mittelalter Gouda am Stück
  • 16 Scheiben junger Gouda
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2 Eier
  • 3 Scheiben Schinken
  • Schnittlauch n. Bedarf
  • Salz, Pfeffer, Currypulver nach Geschmack
  • Party-Cracker




Wie ihr es macht

1 Eier hart kochen, klein hacken. Mittelalten Gouda und Schinken in kleine Würfelchen schneiden. Zwiebeln und Schnittlauch fein schneiden. Alle Zutaten (bis auf die Gouda-Scheiben versteht sich ^^) in einer Schüssel gut vermengen bis eine einheitliche Masse entsteht.

2 Gouda Scheiben mit der Masse bestreichen und von der kürzeren Seite einrollen. In Klarsichtfolie einwickeln und im Tiefkühler ca. 1,5 - 2 Std. kühlen. Eine Zubereitung über Nacht würde ich nicht empfehlen, da der Käse beim auftauen glitschig wird. Nach der angegebenen Zeit sind sie genau richtig, um in Form zu bleiben beim Schneiden.

3 Nun die Röllchen in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden und sie auf runden Crackern verteilen. Und schon seid Ihr fertig. 

Ich persönlich würde mir an Eurer Stelle schon 10 Stück in den Mund stopfen bevor ich sie den Gästen präsentiere, die sind nämlich sehr schnell weg. Gäste vom Buffet schubsen, um doch noch eins zu ergattern kommt vielleicht nicht so gut. ^^



Falls ich entgegen aller Erwartungen Euch mit meinem talentfreien Beitrag doch noch überzeugen konnte und Ihr wirklich nichts besseres zu tun haben solltet außer Eure Konservendosen nach Verfallsdatum im Vorratsschrank zu sortieren oder die Bedienungsanleitung Eurer Spülmaschine auswendig zu lernen, dann freue ich mich natürlich sehr, wenn Ihr bei mir vorbeischaut und meiner Mutti und den übrigen 5 Lesern Gesellschaft leistet.^^

Liebe Liv, ich danke Dir herzlich für Deine Gastfreundschaft! Es hat Spaß gemacht bei Dir! Du hast einen sooo tollen Blog, dass ich mich sehr freue Dich kennengelernt zu haben! Da wäre mir sonst was ganz großartiges durch die Lappen gegangen :)

Liebe Grüße,
Sibel


Ach liebe Sibel - ich weiß genau, wieso ich dich eingeladen habe, hier zu Gast zu sein - wenn du die Leute hier nicht zum Lachen bringst, wer dann?! :D
(Und unseren kleinen Röllchen-Witz behalte ich jetzt mal lieber für mich!)
Vielen lieben Dank für deinen tollen Gastbeitrag! ♥


Kommentare :

  1. Hört sich sehr lecker an - schöne Bilder :)

    www.editaee.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liv,
    Hallo Sibel,

    ich finde das hört sich ganz köstlich an und ich bin immer auf der Suche nach leckeren und einfachen Kleinigkeiten, mit denen ich auf Mädelsabenden aufschlagen kann. Das Rezept hab ich mir gemerkt ;)

    Liebste Grüße,
    Liv von Liv For Sweets

    AntwortenLöschen

Hover to Pin

Blog Design by Get Polished