Don't worry, eat curry! Möhren-Steckrüben-Curry aus der ersten Deli

Und schon wieder kann ich ein Rezept von meiner langen Liste haken! Das Möhren-Steckrüben-Curry aus der ersten Deli hat Herrn J. und mir die letzten Tage versüßt. Bis auf das Gemüseputzen und -schnippeln ist es auch ein super fixes Curry und mit dem Kurkumareis, den wir dazu serviert haben auch noch eine wahre Augenweide - die Farben strotzen nur so vor Frühlingsvorfreude!




Was ihr braucht

für 4 Personen
leicht abgewandelt nach der Deli


  • 4 glatte EL Kokosnussöl (optional: normales Pflanzenöl)
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 20 g frischen Ingwer, fein gerieben
  • 1 rote Chili, entkernt und in feine Ringe geschnitten
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2 EL gelbe Currypaste
  • 100 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 400 g Möhren, geschält, in 0,5 cm dicken Scheiben
  • 400 g Steckrübe, geschält, in 0,5 cm dicken Stiften
  • 3 Schwarzwurzeln, geschält, in 0,5 cm dicken Scheiben
  • 1 Biolimette, Schale fein abgerieben, Saft ausgepresst
  • 3 rote Zwiebeln, geschält, in 1 cm breiten Streifen
  • 2 Stangen Staudensellerie, in 0,5 cm breiten Stücken
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln, in 0,5 cm breiten Stücken
  • Salz, Pfeffer

Wie ihr es macht

1 Zerlasst das Kokosöl und dünstet den Knoblauch zusammen mit dem Ingwerabrieb und der Chilischote für 3 Minuten auf mittlerer Hitze. Gebt dann Tomatenmark und Currypaste hinzu und lasst beides anschwitzen. Löscht das ganze mit Weißwein oder Brühe ab und gebt die Kokosmilch hinzu. Alles einmal aufkochen lassen.

2 Gebt die Möhren, die Steckrübe und die Schwarzwurzeln zur Kokosmilch und lasst alles bei mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln. Nach 20 Minuten Garzeit gebt ihr die roten Zwiebeln hinzu, nach 25 Minuten den Sellerie und die Frühlingszwiebeln. Schmeckt alles mit dem Limettensaft und ordentlich Salz und Pfeffer ab. Rührt zum Schluss den Limettenabrieb unter.

3 Zum Curry passt Reis oder Naan Brot - und wer will, kann das Gemüsecurry noch vor dem Servieren mit etwas Honig beträufeln und mit Selleriegrün garnieren.

Fertig ♥



Zum diesem Curry gibt es einfach nicht mehr zu sagen. Es ist super lecker und macht einfach glücklich :)

Ich hoffe, ihr habt heute ein Stück Sonne mitgenommen - das Wetter ist ja der Wahnsinn!

Kommentare

  1. Hm, super lecker. Und eine gute Idee Schwarzwurzel zu verarbeiten, das werde ich mir merken;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Die Deli habe ich nicht, aber das Rezept koche ich gerne von dir nach. Schwarzwurzel ess ich eh seit ner weile wieder zu selten, obwohl ich sie echt mag.

    AntwortenLöschen