Samstag, 30. November 2013

Mini Karamell-Gugelhupfe

Morgen ist er da - der erste Advent! Habt ihr schon euren Adventskranz aufgestellt, die Weihnachtsdeko rausgeholt und Sprühschnee auf den Fenstern verteilt? Nein? Ich auch nicht!

Irgendwie hänge ich in Sachen Weihnachtsdeko ganz schön hinterher - deswegen geht es bei mir heute einfach mal in die süße Richtung! Gestern gab es für Frau J. und Frau K. superleckere Karamell-Gugelhupfe
Die sind zwar Mini, aber nicht so Mini wie die kleinen Gugls, die ihr sicherlich auch kennt - vielleicht eher so S statt XS ;)


Ihr wisst gar nicht, wie sehr ich mich gefreut habe, meine beiden Mädels endlich wieder zusammen zu haben - und dann auch noch bei mir endlich zur Tee-trinken-Gugelhupf-und-Plätzchen-essen-Quasselrunde. Wobei ich leider nicht so viel reden durfte.. Schongang und so..

Dafür durfte ich mich bei den Gugels richtig austoben - und so gehts:

Mini Karamell-Gugelhupfe

Was ihr braucht
für 12 Stück
  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1 EL Kakaopulver zum Backen
  • 1 gehäufter EL Karamellcreme (zb von Rewe)
  • 1 Erdnuss-Karamell-Riegel in kleinen Stücken (ich habe das NoName Produkt von Aldi genommen)
  • Butter und Mehl für eure Gugelhupf-Form

Wie ihr es macht

1 Rührt die Butter mit dem Zucker schaumig und schlagt dann die Eier unter. Vermengt das Mehl mit dem Natron und Kakaopulver und zieht es langsam unter die Masse. Zum Schluss werden die Karamellcreme sowie die Riegelstückchen untergehoben.

2 Heizt den Backofen auf 180° vor.
Buttert und mehlt eure Gugelform aus und gebt dann ca 1-2 EL Teig hinein. Die Form kommt nun für ca. 10-12 Minuten in den Ofen (macht bitte die Stäbchenprobe, da jeder Ofen anders backt!).
Anmerkung: Sollten eure Gugel etwas hochgehen - gar kein Problem! Einfach nach dem Backen etwas begradigen!
Lasst die Gugelhupfe kurz in der Form auskühlen und stürzt sie dann heraus. Mit etwas Puderzucker und einer tollen Tasse Tee der perfekte Adventssonntaggenuss!


























Yummy! Und wisst ihr was... heute ist nicht nur der Tag vom ersten Advent - nein, es ist der 30. November. Heute feiern Herr J. und ich unser eigenes kleines Jubiläum und ich freue mich schon so unendlichdollesehrmega auf heute Abend - denn wir haben einen wunderbar kleinen Tisch in einem der Restaurants im Uniriesen reserviert und werden eine wundervolle Zeit verbringen! 

Ich hoffe, ihr könnt trotz des ekligen Schmuddelwetters euren Samstag in vollen Zügen genießen!


PS: Wer nicht genug von Gugelhupfen bekommen kann, findet ab morgen beim Backbuben einen Gugelhupf-Adventskalender mit 24 Rezepten und DIYs rund ums Thema Gugelhupf!

Kommentare :

  1. Liebe Liv,
    die sehen so schön aus, deine Gugel. Das Rezept wird gleich notiert ;)

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wieder einmal sehr, sehr lecker aus. Und S statt XS finde ich super, sonst sind die ja viel zu schnell aufgefuttert. ;)

    Ich wünsche Dir einen schönen ersten Advent.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  3. Mmmn, köstlich sehen die aus! Ich bin wahrscheinlich die einzige Person auf der WElt, die noch keine MIni-Gugel-Förmchen hat... Ich denke, das muss sich jetzt ganz bald ändern!
    Liebe Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

    AntwortenLöschen
  4. Könnte man den Teig auch für eine große Guglform verwenden?

    AntwortenLöschen

Blog Design by Get Polished