Dienstag, 13. August 2013

Herziges für meinen Blog: Zitronenschnitten - Gastpost von Glücksmomente aus der Küche

Ihr Lieben - wie ihr wisst, stapeln sich bei mir gerade die Umzugskisten. Während ich breitbeinig über meine halbverpackten Habseligkeiten steige finde ich leider überhaupt keine Zeit, irgendetwas zu backen, geschweige denn darüber zu bloggen..
Deswegen war ich einfach mal ganz frech und habe drei meiner absoluten Lieblingsbloggerinnen gefragt, ob sie denn nicht Lust hätten, etwas Herziges für meinen Blog frei nach dem Motto "Zuhause is(s)ts am schönsten!" beizusteuern - und was soll ich sagen? Alle drei hatten groooße Lust und ich darf mich nun freuen, euch den ersten Gastpost zu präsentieren -er kommt von der lieben Sini von Glücksmomente aus der Küche!
Aber nun genug der Worte von mir (ich muss ja weiter Kisten packen) - und Bühne frei!


Hallo ihr lieben Leser von Thank you for eating, 
Ich bin Sina und blogge normalerweise auf meinem Blog „Glücksmomente in der Küche“.
Als die liebste Liv mich fragte, ob ich nicht einen Gastpost bei ihr zu dem Thema „Zuhause is(s)ts am schönsten!“ schreiben wollte, war ich sofort dabei. 
Ich liebe ihren Blog und deshalb konnte ich auch einfach gar nicht anders als JA zusagen…auch ihre Email war so herzig.

Ich habe mich für ein Rezept meiner Oma entschieden. Sie hat zwar nie sonderlich viel gebacken, aber das was sie gebacken hat, war einfach wunderbar und immer mit LIEBE gebacken. 
Es handelt sich um Zitronenschnitten. Außen schön knusprig und innen ganz weich und saftig. Einfach herrlich. 
Und dieses Rezept möchte ich heute mit euch teilen.



Ich habe eine Brownieform mit dem Durchmesser 20 x 20 verwendet. 

Zutaten
Boden:
125g Butter
80g Zucker
125g Mehl
1 Prise Salz

Füllung:
2 Eier
150g Zucker
2 – 3 EL Mehl
1 Prise Salz
Abgeriebene Schale und Saft von zwei unbehandelten Zitronen

Zubereitung
Backofen auf 160°C vorheizen und den Boden und den Rand der Form gut einfetten. 

Für den Teig: Die Butter mit dem Zucker cremig rühren und anschließend Mehl und Salz hinzufügen und alles zu einem schönen glatten Teig kneten. Ich mache das immer mit den Händen, da ich finde, dass es irgendwie besser funktioniert.
Den Teig auf den Boden und etwa 2cm am Rand eurer Form drücken. Ab mit der Form in den Ofen und ca 15-20 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen. 

Für die Füllung: Eier und Zucker schaumig schlagen und anschließend Mehl, Salz, Zitronensaft und –schale unterrühren. 
Die Mischung ist wirklich flüssig also vorsichtig sein beim in die Form gießen. Nun nochmal ca. 20-25 Minuten backen. 
Alles in der Form vollständig auskühlen lassen und und dann in gewünschte Größe und Form schneiden.  



Ohhh sehen die nicht köstlich aus? Vielen vielen lieben Dank liebste Sini für den tollen Gastpost!
Und alle, die sich gerade (so wie ich) den Mund wässrig gelesen und geschaut haben - auf Sinis Blog findet ihr noch ganz viele andere tolle Rezepte - also schaut unbedingt mal vorbei!

Kommentare :

  1. Jöö wie lecker! Ich liebe alles zitronige :) Steht schon in meinem Rezeptebüchlein! Danke, lG Charlotte

    AntwortenLöschen
  2. Leecker! Vor allem im Sommer ist Alles mit Zitrone super :) Und außen knusprig, innen weich ist bei Kuchen sowieso am besten *___*

    AntwortenLöschen
  3. mmmmhhh sieht das köstlich aus! steht schon auf meiner To Do Liste! *g* Super finde ich auch, dass keinerlei Milchprodukte drinnen sind (außer die Butter, aber die vertrage ich!) toll,
    lg Manu

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Liv, danke nochmal, dass ich hier bei dir schreiben durfte ♥ Es hat mir sehr viel Spaß gemacht etwas für dich und deinen Blog zu diesem Thema zu backen.

    Und danke an euch, Charlotte, Alenx und Manu für das Kompliment zu meinen Schnitten ;) :)

    AntwortenLöschen

Blog Design by Get Polished