Tortellinisalat mit Tomaten und Basilikum

Letztes Wochenende feierte Herr J. seinen Geburtstag - leider hatte er das 'miese' Los gezogen, an einem Montag ein Jahr älter zu werden, weswegen am Sonntag nur mit einigen Leuten gegrillt und um 12 Uhr angestoßen wurde.
So simpel, wie der junge Mann ist, blieb es bei der Location beim Wohnheimbalkon und auch auf Deko oder ähnliches (was bei Frauen ja immer die Herzen höher schlagen lässt..schnief) wurde nichts gegeben.

Bei der Frage, ob er sich irgendetwas (essbares) für die kleine Feier wünschen würde, kam "Einen Salat.". 
Hm.. ein Salat..ok.. und sonst noch was? Nein? Nur ein Salat? Hm... ok.
Ein bisschen enttäuschend für mein Tortenherz - aber ok. Was der Mann sich wünscht, soll er bekommen!


Da der Salat für eine hungrige Männermeute reichen musste, die meistens mit Grünfutter nicht viel anzufangen wissen ( ;) ) entschied ich mich für einen Tortellini-Salat mit Tomaten, Mozzarella Basilikum!
Der Salat ist super simpel und schnell gemacht - nur sollte man beachte, dass die GLASSalatschüssel irgendwann so schwer wird, dass man sie mehr schlecht als recht noch fortbewegen kann ;)

Was ihr braucht
für ca. 10 Personen


  • 2,5 Tortellini aus dem Kühlregal (ich habe welche mit Käse- & welche mit Spinat-Füllung genommen)
  • 750 g Cocktailtomaten
  • 1 Topf Basilikum
  • 500 g Mozzarella (ich habe die kleinen Kugel genommen, da die schöner anzusehen sind :) )
für das Dressing:
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Olivenöl
  • 50 ml Balsamicoessig
  • Salz, Pfeffer

Wie ihr es macht

1 Gart die Tortellini nach Packungsanweisung. Gießt sie dann vorsichtig ab, bedeckt sie mit einem Schuss Öl und lasst sie abkühlen.

2 In der Zwischenzeit wascht ihr die Tomaten und halbiert sie. (Ganz kleine Exemplare könnt ihr auch ganz lassen.) Passt auf, dass dabei nicht zu viel Saft verloren geht.

3 Für das Dressing zermahlt ihr zuerst die geschälten Knoblauchzehen in eurem Mörser zu einer feinen Paste.  Gießt dann die Hälfte des Olivenöls hinzu und mahlt noch ein wenig weiter.
Je nachdem wie groß euer Mörser ist, könnt ihr nun das restliche Öl + den Balsamicoessig hinzugeben - oder ihr vermischt alles in einer seperaten Schale. Schmeckt danach noch einmal gut mit Salz & Pfeffer ab.
Anmerkung: Das Dressing sollte einen starken Knoblauchgeschmack haben, da die Nudeln schnell viel Geschmack aufsaugen und es sonst zu fade wäre!

4 Mischt nun in einer riesengroßen Salatschüssel die Tortellini mit den Tomaten, den Mozzarellakugeln und dem Basilikum (ihr könnt die Blätter entweder ganz lassen oder zerrupfen.)
zum Schluss gießt ihr das Dressing obendrüber und mischt noch mal alles kräftig durch.

Garniert alles mit ein paar großen Basilikumblättern und gebt nocht mal eine extra Prise Salz und Pfeffer oben drüber - fertig ♥



Während ich meinen mit purem Muskelschweiß angeschleppten Tortellinisalat fotografierte, bauten die Herren der Schöpfung den Grill auf (im Wohnheim sollte man weder zu viel Geld für einen Grill ausgeben, noch eine zu große Bindung zu eben jenem aufbauen, denn die werden gerne mal stibitzt) - damit dieser auch noch gut durchglühen konnte, ehe die restlichen Gäste kamen.



Man könnte als Beobachter den Moment des Grillanzündens mit dieser Stelle aus 'Cast Away' vergleichen - auch wenn die beiden das wahrscheinlich niemals zugeben würden ;)

Als die Kohle dann endlich bereit war, kamen neben Steaks und Berner Würstchen (♥) auch ein paar selbstgeangelte Fische aufs Rost - lecker gefüllt mit Minze und Salbei!


Ich hab die Jungs einfach mal machen lassen und mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen!
Der Tortellini-Salat kam super an und wurde sogar alle (was ich bei der riesen Salatschüssel niemals gedacht hätte!)
Sold erfüllt - wegtreten aufessen.


Ich wünsche allen ein wunderbares Wochenende - und allen, die gerade ebenfalls unter Bewerbungs-, Klausuren- und Prüfungsstress leiden - viiiiiiiiiel Durchhaltevermögen!
Zusammen schaffen wir das - CHAKKA!