Freitag, 26. April 2013

Gartenküche - Einmachen

Vor einigen Wochen ist ein wunderbares Buch in meinen Besitz gewandert, welches ich euch heute gerne vorstellen möchte - an meinem Lieblingsort der ganzen Wohnung - nämlich im Bett!

Wie ihr wisst, träume ich ja von einem großen Gemüsegarten mit haufenweise Beeten.. was man so alles mit dem Gemüse anstellen könnte..hach...
Umso mehr reizen mich dann Bücher, in denen es um genau das geht - Schätze aus dem heimischen Garten zu verarbeiten!


Zu dieser Sparte gehört auch das heutige Buch - Gartenküche Dick & James Strawbridge. Band 3. Einmachen* von Dick & James Strawbridge



Als ich den Titel zuerst las, dachte ich, dass es um das doch manchmal eher 'langweilige' Einmachen à la ich-lege-ein-paar-Gurken-in-Essig-ein geht.
Aber schon ein Blick ins Register hat mich aufhorchen lassen, denn im Buch berichten James & Dick (welche  übrigens Vater & Sohn sind!) über folgendes:






Rund ums Haltbarmachen
Obst & Gemüse einlagern
Trocknen
Konservieren in Gläsern
Konservieren in Flaschen
Einfrieren

Wie ihr seht - vollkommen anders als erwartet (zumindest für mich!)
Jede einzelne Rubrik wird durch eine tolle Zusammenfassung der jeweiligen Methode (zB Wie funktioniert das Trocknen? Welche verschiedenen Arten gibt es? Was wird wie am besten getrocknet und braucht wie lange?) eingeleitet. Mit vielen Bildern und sehr ansprechenden Texten erzählen die beiden über ihre Erfahrungen mit den jeweiligen Methoden des Haltbarmachens. 




Am Ende jedes Kapitels folgen dann Rezepte in denen die jeweilige eingemachte Zutat eine Rolle spielt. Je nach Einmachmethode kommen dann 10 - 30 Rezepte zusammen - eines leckerer als das andere!






Jedes Rezept beschränkt sich auf eine Doppelseite und ist neben den einzelnen Rezeptschritten auch noch mal mit einer Bildanleitung + Tipps versehen.
Die Rezepte sind mit sorgfalt ausgewählt und reichen von getrockneten Erdbeerrosen über Balsamico-Feigen-Creme bis hin zu kandierten Zitrusschalen und Erbsenhülsenwein.
Ja - ihr habt richtig gehört, das Buch erklärt einem sogar, wie man seinen eigenen Wein, Cider und  (was ich total spannend fand) sogar alkoholische Tinkturen wie zB eine Magentinktur mit Rosmarin, Lorbeer und Wodka herstellt!

Für jeden, der wie ich, Kochbücher als Bettlektüre bevorzugt, ist dieses Buch ein wahres Fest.
Man wird nicht nur mit schnöden Rezepten abgespeist sondern erhält einen weiten Blick hinter die Kulissen und erfährt unheimlich viel Neues!

Das Buch kostet 14,99€ und wer jetzt neugierig geworden ist: das Familienduo hat noch weitere Bücher beim Verlag Dumont herausgebracht, unter anderem Eier und Geflügel, Gemüse und Räuchern und Pökeln.

Vielleicht habt ihr ja mal am Wochenende Lust & Zeit um in der Buchhandlung zu schmökern!




*Affiliate-Link

Kommentare :

  1. Das hört sich ja gut an und hat mich neugierig gemacht.
    Ich muß nächste Woche unbedingt mal in den Buchladen huschen :-)
    LG
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Oh man. Auf sowas stehe ich voll. Ich habe bei mir im Regal Vorrat halten von Hildegard Rust stehen, da kann sich dein Vorschlag gut dazu gesellen. Wenn ich das nächste Mal an einem Buchladen vorbei komme, dann landet es bestimmt auch da.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das Buch sieht wirklich interessant aus. Wird gemerkt!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht toll aus. Bin immer auf der Suche nach Inspiration.
    Grüße

    AntwortenLöschen

Hover to Pin

Blog Design by Get Polished