Samstag, 9. Februar 2013

Geburtstagskuchen ♥ KitKat-Smartie-M&M-Bombe

Meine Hüften bekommen immer noch das leichte Grauen, wenn ich meinen Kuchen anschaue - aber er ist einfach so verdammt lecker, so dass ich mir gleich noch das letzte Stückchen stibitze!

Ich präsentiere (erneut) feierlich: Meinen KitKat-Smartie-M&M-Schoko-Kirsch-Geburtstagskuchen!



Wie könnte man diesen Kuchen am besten beschreiben? Hmmm.. wie wäre es mit Schokobombastischtastisch? Oder Kirschigchrunchykitkastisch? Auf jeden Fall: lecker ♥

Was ihr braucht:

für den Teig



  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 g dunkle Schokolade (zB Herrenschokolade)
  • 200 g Butter
  • 200 ml Milch
  • 400 g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 6 EL Kakaopulver
  • 400 g + 2 EL Kirschgrütze (ich habe eine mit ganzen Kirschen genommen, die sehr flüssig von der Konsistenz her war)

für die Deko

  • 2x 5er Packung KitKat
  • eine Rolle Smarties
  • eine Packung M&Ms
  • schönes Schleifenband

Wie ihr es macht:

1 Heizt den Backofen auf 200° vor.
Schlagt die Eier mit dem Zucker schaumig. Die dunkle Schokolade lasst ihr schmelzen und gebt dann Stückchenweise die Butter dazu. Rührt alles gut um, damit sich Schoki und Butter gut miteinander vermischen (zur Not beides nochmals gemeinsam schmelzen lassen).

2 Nun kommt zuerst die Schoko-Butter-Masse zu dein Eiern und wird untergerührt. Danach folgt die Milch. Vermengt das Mehl mit dem Back- und Kakaopulver und hebt es als letztes unter die Masse (hierbei entweder die niedrigste Stufe eures Mixers verwenden oder per Hand rühren!)

3 Den Teig füllt ihr nun in eine kleine gefettete Springform (etwa 20 cm im Durchmesser) und gebt diese für 20-25 Minuten in den Ofen.
ACHTUNG: bitte bitte macht eine doppelte und dreifache Stäbchenprobe. Ich weiß nicht, was bei mir schief gegangen ist, aber beim ersten Versuch wurde der Kuchen einfach nicht fest (und ist mir auf dem Küchenboden zerlaufen..). Beim zweiten Versuch hat alles wunderbar geklappt - aber verlasst euch lieber auf euren gesunden Menschenverstand als auf meine Zeitangaben!

4 Löst den Kuchen aus der Form und lasst ihn komplett auskühlen.
Glättet seine Ränder, sodass ihr eine perfekte Kreisform erhaltet.
Nun habt ihr die Wahl: je nachdem wie hoch euer Kuchen geworden ist, halbiert oder drittelt ihr ihn nun waagerecht in 2 bzw. 3 Scheiben.
Ich habe mich fürs Dritteln entschieden!

5 Bestreicht die unterste Scheibe mit der Hälfte der Grütze, setzt die mittlere Scheibe drauf und bestreicht auch diese mit der restlichen Grütze. Zum Schluss kommt der Deckel drauf.

6 Nun kommt der schwierige Teil: Zerbrecht die KitKat-Riegel, so dass immer zwei Riegel noch zusammenhängen. Diese reiht ihr dann um den Kuchen herum auf. Dadurch, dass ihr den Kuchen vorher begradigt habt, dürften die KitKats ohne Probleme stehen. Sollten sie es nicht tun, lehnt sie leicht schräg gegen den Kuchen.

Seid ihr einmal rundherum, nehmt ihr das Schleifenband und legt es auf halber Höhe des Kuchens an. Zieht es vorsichtig fest, so dass die KitKats stabil sind bzw. eure schräg angelehnten KitKats sich aufreihen - und knotet es gut fest. Schöne Schleife rein - fertig!

7 Bestreicht nun den Deckel mit den 2 EL Grütze die noch übrig sind. Darauf kommen zuerst die Smarties - einfach wie wild drauf los werfen ;)
Und darauf dann die M&Ms - hierbei ist es vielleicht ratsam, das M-Logo nach unten zu drehen!
Anmerkung: Die Smartiehüllen haften durch die Grütze besser am Kuchen, allerdings weicht die Zuckerhülle über den Tag hinweg leicht auf. Ich finde das angenehmer zu essen, wer aber natürlich perfekte Smarties haben will, sollte die Grütze oben auf dem Deckel weglassen!

Und fertig ist er!



Und zu der Frage: "Wie schneide ich den Kuchen am besten an?!"
Durchtrennt zuerst das Schleifenband (keine Angst haben - hierbei werden das ein oder andere KitKat und Smarti fallen). Nehmt vorsichtig die KitKats an der Stelle, wo ihr das Stück herausschneiden wollt, weg und scheindet den Kuchen dann ganz normal. Hebt das Stück heraus und legt die KitKats wieder an.

Ich habe auf mein Stück dann immer noch einen extra Löffel Grütze gegeben - ich steh auf Grütze! :D

Ich hoffe, ich konnte euch damit einen schönen Start ins Wochenende bereiten!

Kommentare :

  1. Wie gut, genau diese "Torte" habe ich vor ca. 2 Jahren für meine Schwester zum Geburtstag gemacht. War nicht sooo einfach die KitKats unbeschadet bis zu ihr zu bringen, zu Beginn sind mir die Dinger auch immer wieder umgefallen und ich habe Schreikrämpfe bekommen, bis die Torte fertig und das Band rundherum war :-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Kuchen sieht wundervoll aus! Ich würde ihn gerne mal aufgeschnitten sehen, denn das kann ich mir gar nicht vorstellen! :)

    Ich habe dir gestern direkt auf die Gewinnermail geantwortet. Ich hoffe die Antwort kam an :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sieht echt toll aus und klingt nach verdammt viel Arbeit. Aber zum Geburtstag hat man sich so ein Monster verdient :-)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht echt super aus!! Aber das anschneiden hört sich echt kompliziert an ;)

    AntwortenLöschen
  5. Boah, wie cool... Das wäre mal was zum Kindergeburtstag meiner Jungs! :-)
    Lieben Gruß,
    Marie
    www.marie-theres-schindler.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    das ist echt ein super Kuchen. Echt tolle Idee.

    LG wünscht Frau Bunt kocht

    AntwortenLöschen
  7. Eine super Idee. Vielleicht probiere ich den auch noch aus, der Kuchen sieht so lecker aus :D

    AntwortenLöschen
  8. oh man oh man oh man :D ich hab hungeeeer! :D

    xoxo
    http://ladolcevitainluxembourg.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. hmmmm :) mir läuft das wasser im mund zusammen :)
    lg
    http://aviraschirmchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Nicht nur meine Hüften, auch mein Bauch und meine Waage bekommen einen Schock, wenn sie den Kuchen sehen :D Nein, Spaß :)
    Aber der schaut Hammer aus! Und mit der Grütze schmeckt er wahrscheinlich trotz der Süße noch frisch, genau die richtige Mischung!
    Respekt!
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was kann ich anstatt grütze benutzen :)?

      Löschen
  11. Ist super geworden! Ich habe genau den Kuchen auch mal meinem Freund zum Geburtstag gemacht und er kam toll aus. Nur leider rollten die m&ms beim Schneiden etwas durch die Gegend :D

    LG

    http://barbarellaandhusband.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Die sieht suuuuuper aus! :)
    (und das obwohl ich gar nicht auf M&M'S und Kitkats stehe ;)
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  14. Was kann man anstatt grütze benutzen?

    AntwortenLöschen
  15. Was kann ich anstatt grütze benutzen

    AntwortenLöschen
  16. Marmelade oder Buttercreme...

    Ist echt super geworden danke

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein ZufalL! DEn hAt eine gute Freundin für mich auch gemacht.

    AntwortenLöschen

Hover to Pin

Blog Design by Get Polished