Samstag, 22. Dezember 2012

Weihnachten Teil I - Mistelzweig-Kuchenpralinen

Gestern habe ich euch auf Facebook ja schon die Bilder zu den Mistelzweig-Kuchenpralinen gezeigt, die meine Unimädels und Mitstreiter aus dem Französischkurs bekamen.
Heute folgt endlich auch das Rezept - was wirklich gaaaanz einfach ist, versprochen ;)


Was ihr braucht:
für 25-30 Stück

  • einen Biskuitteig (zB nach diesem Rezept)
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • eine handvoll fein geriebene Mandeln oder Haselnüsse
  • wenn ihr mögt noch anderes Aroma, wie wäre es zB mit Bittermandel, Vanille oder Rum? ;)
  • eine Tafel weiße Schokolade oder Candy Melts
  • grüne Lebensmittelfarbe, roten Zuckerdekor

Wie ihr es macht:

1 Bereitet den Biskuitteig zu und lasst ihn gut auskühlen. Danach zerbröselt ihr ihn in kleine Stücke.
Ich habe jetzt meine beste Technik dafür entdeckt: nehmt ein kleines Stück des Biskuits zwischen eure Hände und reibt die Hände dann aneinander (als würdet ihr sie aufwärmen wollen). Dabei wird der Biskuit ganz fein zerbröselt und ihr habt dann keine großen Stücke!

2 Nun werden die Brösel mit der Butter, dem Puderzucker und den Mandeln bzw. Haselnüssen vermischt.
Und wenn ihr wollt auch noch mit dem Aroma eurer Wahl!
Das ist eine pampige Angelegenheit und dauert eine kleine Weile. Ist der Teigklops danach zu feucht, gebt ihr noch etwas Mandeln/Haselnüsse oder Puderzucker hinzu. Ist er zu trocken, noch ein bisschen weiche Butter.
Am Ende sollte eine Masse entstehen, aus der sich super gut feste Bällchen formen lassen, die weder aus der Form laufen noch auseinanderfallen.

3 Denn genau das machen wir jetzt - wir formen die Bällchen. Den Schritt muss ich euch ja sicherlich nicht noch extra erklären - etwas Teig abzwacken, zwischen die Handflächen geben und rollen rollen rollen rollen ;)
Ihr könnt die Größe der Pralinen variieren - ganz wie ihr möchtet!

4 Die Bällchen kommen nun für 15 Minuten in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit schmelzt ihr die Schokolade oder die Candy Melts.
Stellt eure Lebensmittelfarbe + einen Zahnstocher und die roten Zuckerperlen bereit.

5 Am besten macht ihr den nächsten Schritt in Abschnitten von 10 Stück auf einmal:
Überzieht eure Bällchen mit einer Schicht Schokolade/Candy Melts. Danach taucht ihr den Zahnstocher mit der Spritze in die Lebensmittelfarbe und malt ein schönes Muster in die noch weiche Schokolade.
Ich habe einfach über Kreuz einen kleinen, angedeuteten Mistelzweig gemalt.
Dazu noch eine rote Zuckerperle und schon sieht es wunderbar weihnachtlich aus!

6 Habt ihr alle Bällchen dekoriert, stellt ihr sie bis zum Servieren wieder in den Kühlschrank. Nehmt sie allerdings kurz bevor ihr sie genießen wollt wieder heraus und lasst sie wieder Raumtemperatur annehmen - dann schmecken sie gleich doppelt so gut! :)


Und keine Angst - sie schmecken wirklich gut ;)

Morgen (oder heut Abend) zeige ich noch mein Weihnachten Teil II, mit all den Leckereien, die ich dieses Jahr zu Weihnachten verschenke :)

Ich wünsche euch noch ein wunderbar vorweihnachtliches Wochenende und hoffe, ihr habt besseres Wetter als wir hier.

Kommentare :

Blog Design by Get Polished