Runde Gyoza

Damit ich kein schlechtes Gewissen habe, sondern euch heute auch noch etwas echt Tolles poste, gibt es jetzt gleich noch hinterher meine runden Gyoza!


Was ihr braucht:

  • Gyoza-Blätter
    oder 250g Mehl + 150ml Wasser
  • 250g gemischtes Hack
  • 250g Chinakohl
  • Salz & Pfeffer
  • eine kleine Ingwerzehe
  • 4 EL Sojasoße
  • 2 EL Sesamöl
  • Chiliflocken

Wie ihr es macht:

Wenn ihr keine Gyoza-Blätter habt: verknetet das Mehl mit dem Wasser und einer Prise Salz und stellt den Teig dann erst einmal in den Kühlschrank.

1 Wascht euren Chinakohl und schneidet ihn fein. Vermischt ihn mit dem Hackfleisch und würzt alles mit Salz und Pfeffer. Schält die Ingwerzehe und reibt sie in die Mischung. Gebt noch die Sojasoße, das Sesamöl und eine gute Prise Chiliflocken hinzu und verknetet alles zu einem glatten Fleischteig.

2 Formt aus eurem Teig 16 kleine Kugeln und rollt diese flach aus (ca. 8cm Durchmesser). Befeuchtet eure Gyoza-Blätter an den Rändern mit Wasser, setzt einen TL Füllung in die Mitte und formt alles zu einem kleinen Ball. (Ihr könnt natürlich auch die normale Gyozaform formen ;) )
Verfahrt so mit den restlichen Gyoza-Blättern. 

3 Erhitzt Öl in einer Pfanne und setzt die Gyoza vorsichtig hinein. Wenn sie von unten knusprig sind, gießt ihr ein halbes Glas Wasser in die Pfanne, setzt einen Deckel auf die Pfanne und dreht die Hitze voll auf.
Wenn das Wasser verdampft ist und alles wieder brutzelt (so etwa 10 Minuten), wendet ihr die Gyoza und bratet sie auch noch von der anderen Seite leicht knusprig an.

4 Die Gyoza könnt ihr dann mit Sojasoße, Teriyaki-Soße oder einer anderen Soße eurer Wahl genießen!