Chinakohlpfanne mit Hackfleischbällen

... oder auch Resteverwertung leicht gemacht. So einfach und schnell habe ich noch nie ein Gericht aus den Überresten eines anderen gezaubert!

Von meinen Gyoza hatte ich noch einen halben Chinakohl und ein paar Hackbällchen übrig (ich hatte etwas zu viel Füllung gemacht und den Rest des Hacks dann einfach zu Bällchen geformt und angebraten) - und da dachte ich mir - wie zaubert man daraus ein schnelles, leckeres Mittagessen?
Genau - man macht eine Chinakohlpfanne mit Hackfleischbällchen!


Was ihr braucht:

  • 1/2 Chinakohl
  • 250g Hackfleisch (ihr könnt es gerne mit den Sachen von hier mischen)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 gehäufter  EL Frischkäse

Wie ihr es macht:

1 Entfernt den Strunk des Kohls und schneidet ihn dann in feine Streifen. Würzt das Hack mit Salz und Pfeffer und formt kleine Bällchen daraus.

2 Erhitzt etwas Öl in einer Pfanne und bratet die Bällchen von allen Seiten knusprig an. Gebt dann den Kohl hinzu. Keine Angst - es sieht zuerst nach einer riesen Menge aus, aber der Kohl fällt schnell in sich zusammen!

3 Wenn der Kohl sein Volumen halbiert (oder wohl eher auf ein Drittel reduziert) hat, gebt ihr den Frischkäse hinzu und rührt solange, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Fertig!


Im Rezept könnt ihr das Hack auch ganz leicht durch Tofu oder Seitan ersetzen und es somit vollkommen vegetarisch machen!

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende - und stürze mich jetzt in die Vorbereitungen für die kommende Halloweenfeier!