Beitrag zur Cupcake EM

Auf Let them eat Cupcakes hat Kalinka zur Cupcake EM 2012 ausgerufen - und ich habe mich natürlich auch gleich gemeldet!



Hier sehr ihr nun meinen Beitrag für Russland - meine Matrjoschka-Cupcakes!


Ich muss zugeben - sie sind nicht ganz so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber es hat dennoch unheimlich Spaß gemacht - und sie schmecken wunderbar!

Was ihr braucht (für 6 Stück):

  • Cupcake-Teig - Rezept findet ihr HIER
  • eine handvoll Heidelbeeren
Für das Frosting:
  • 200g weiche Butter
  • 200g Doppelrahmfrischkäse
  • 200g Puderzucker
  • 6 Tropfen Vanilleessenz
  • Erdbeersirup
  • Zitronensaft
  • Hallorenkugeln
  • Holzspieße
  • Opladen oder Esspapier
  • Schokosirup
  • Dekor (Zuckerperlen etc.)

Wie ihr es macht:

1 Bereitet den Teig wie im Rezept angegeben zu und rührt am Ende noch die Heidelbeeren unter. Heizt den Backofen auf 200° und backt die Cupcakes 15min lang. Lasst sie dann gut auskühlen.

2 In der Zwischenzeit verrührt ihr die restliche weiche Butter mit dem Frischkäse und dem Puderzucker. Gebt die Vanilleessenz hinzu und färbt die Creme mit dem Erdbeersirup ein. Schmeckt alles mit Zitronensaft ab (es sollte spritzig süß-sauer sein) und stellt die Creme in den Kühlschrank.

3 Steckt sechs Hallorenkugeln auf Holzspieße. Diese sollten doppelt so lang sein, wie der Cupcake hoch ist.
Stecht aus den Opladen sechs Kreise in Größe der Halloren aus. Auf diese malt ihr mit Schoko-und Erdbeersirup ein schönes Matrjoschka-Gesicht.

4 Gebt die Creme in einen Spritzbeutel und türmt sie dann auf die Cupcakes. Lasst etwas Creme übrig. Steckt die Halorenspieße in die Cupcakes und bedeckt sie mit der restlichen Creme. Mit dem Messer streicht ihr alles nun in eine schöne Matrjoschka-Form!

5 Drück die Gesichter sanft an und dekoriert die Matrjoschka mit allem, was ihr zur Hand habt. Z.B.: Zuckerperlen, Herzen, bunten Zucker etc.

Eine kleine Erklärung zum Rezept: Früher habe ich immer mit der Matrjoschka meiner Oma gespielt in dessen Kleinste sie immer eine Süßigkeit tat. Dementsprechend wollte ich in meine Matrjoschka auch eine kleine Überraschung einbauen: die Halorenkugel.
Die Heidelbeeren sollen mit der roten Creme und dem hellen Teig an die Flagge Russlands erinnern - aber ich glaube, dafür brauch man sehr viel Fantasie!


Lasst es euch schmecken und denkt dran: bald kann man auch für die Cupcakes voten! :)