Somewhere over the rainbow..

Heute kommt es endlich - das Rezept für meine Regenbogenmuffins!
Am Wochenende fanden wieder die Studentischen Medientage der TU Chemnitz statt - ein Grund mehr, die Rührstäbe zu schwingen.

Herausgekommen sind diese tollen Prachtkerle:


Sind die nicht süß?

Was ihr braucht:

  • 3 Eier
  • 180g Butter
  • 90g Zucker (auch hier habe ich die eigentliche Menge von 180g wieder halbiert)
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 30g Speisestärke
  • Nutella
  • (sehr viel) Puderzucker
  • blaue Lebensmittelfarbe
  • Butter
  • Gummi-Regenbögen

Wie ihr es macht:

1 Die Grundanleitung für den Teig findet ihr HIER. Wenn ihr damit fertig seid und alles abgekühlt ist, sehen eure Schätze in etwa so aus:


2 Nun könnt ihr euch ans Verziehren machen. Dafür verrührt ihr zunächst Puderzucker mit ein paar Spritzern Wasser zu einem schönen Zuckerguss und färbt diesen dann mit blauer Lebensmittelfarbe ein. 
Bestreicht die Muffins mit dem Puderzucker und lasst alles gut trocknen.

3 Verrührt einen EL Butter mit ca 3-5 EL Puderzucker (wer es süß mag, nimmt viel - wer nicht, weniger) zu einer cremigen Masse. Setzt diese als kleine Tupfer auf die Muffins - das sind dann eure Wolken. Tipp: Die Masse reicht für 2-3 Muffins, also rührt euch einfach individuell so viel an, wie ihr braucht.

4 Sind alle Muffins mit Tupfen versehen, schneidet ihr eure Regenbogenschnüre zurecht. Ca. 5cm pro Muffin sollten reichen - aber das ist natürlich euch überlassen! Steck die Stücke dann mit beiden Enden in die Wolkenbuttertupfen. Keine Angst - das hält!

Und schon seid ihr fertig :)


Lasst es euch schmecken!
♥